Bosz hält große Stücke auf den zum Linksverteidiger umgeschulten Mittelfeldspieler

Bayer zeigt Interesse an Ajax-Profi Sinkgraven

Im Leverkusener Visier: Daley Sinkgraven, Linksverteidiger von Ajax Amsterdam.

Im Leverkusener Visier: Daley Sinkgraven, Linksverteidiger von Ajax Amsterdam. imago images

Dass Leverkusens Kader nach dem Trainerwechsel im Winter für das 4-3-3 bzw. das derzeitige 3-6-1 (oder 3-2-4-1) von Peter Bosz auf einigen Positionen zu dünn besetzt ist, ist offenkundig. Doch bereits vor der Systemumstellung weg vom 4-2-3-1 durch den neuen Trainer bestand auf der Position des Linksverteidigers ein Engpass: Zu Wendell gibt es keine gelernte Alternative auf der linken Abwehrseite. Und zudem ist der Brasilianer ein Verkaufskandidat.

Folglich besteht auf dieser Position erhöhter Bedarf. HSV-Linksverteidiger Douglas Santos gilt weiterhin als heißer Kandidat. Doch zudem hat Bayer 04 nun konkretes Interesse an Daley Sinkgraven von Ajax Amsterdam bekundet. Der 23-Jährige trainierte in der Saison 2016/2017 unter dem heutigen Leverkusener und damaligen Ajax-Coach Peter Bosz. Und dieser hat noch immer eine hohe Meinung von dem im Januar 2015 vom SC Heerenveen nach Amsterdam gekommenen Linksfuß.

Spielersteckbrief Sinkgraven
8

Sinkgraven Daley

Ajax Amsterdam

Niederlande

Spielerprofil
Bundesliga - 34. Spieltag
34. Spieltag
Trainersteckbrief Bosz

Bosz Peter

Bayer 04 Leverkusen

Niederlande

Trainersteckbrief

Überzeugende Vorstellung in Turin

Sinkgraven, eine früherer U-21-Nationalspieler der Niederlande, gilt als vielseitiger Akteur, der bei Ajax von Bosz vom kreativen Mittelfeldspieler zum Linksverteidiger umgeschult wurde. Allerdings erlitt der 1,79-Meter-Mann Ende November 2017 eine schwere Knieverletzung, nach der er erst im Dezember 2018 wieder zum Einsatz kam. So absolvierte das Talent in dieser Saison in der Liga nur neun Teileinsätze. Den längsten über 68 Minuten. Jüngst lieferte er im Viertelfinal-Rückspiel der Champions League beim 2:1-Sieg von Ajax bei Juventus Turin eine gute Leistung ab, als er in der 11. Minute als Linksverteidiger eingewechselt wurde.

"Ich denke, er kann als Linksverteidiger absolute Weltspitze erreichen"

An Sinkgravens Potenzial hat Bosz keinerlei Zweifel. Wie eine Aussage des 55-Jährigen vom 23. Februar dieses Jahres auf der Website von Ajax Amsterdam belegt. "Für mich war Daley eine Offenbarung. Daley hat in der Zeit, als ich Ajaxs Trainer war, großartig gespielt", schwärmte Bosz damals und prognostizierte: "Wenn ich er wäre, würde ich nicht ins Mittelfeld zurückkehren. Ich denke, er kann als Linksverteidiger die absolute Weltspitze erreichen."

Womöglich soll Sinkgraven diesen Schritt in Leverkusen vollziehen. Bei Ajax steht der Blondschopf noch bis 2020 unter Vertrag, wo er allerdings mit dem Argentinier und gesetzten Leistungsträger Nicolas Taglaficio einen Konkurrenten als Linksverteidiger vor der Nase hat, den er kaum verdrängen kann.

Stephan von Nocks

19

Das sind die Zugänge der Bundesligisten