Europa League

Nächster Schock für Chelsea: Loftus-Cheek fehlt monatelang

Sarri kann sich bestätigt fühlen

Nächster Schock für Chelsea: Loftus-Cheek fehlt monatelang

Ruben Loftus-Cheek

Erlebte einen unglücklichen US-Trip: Ruben Loftus-Cheek. imago

Die Idee gut, das Timing schlecht - so dachte Maurizio Sarri über das Charity-Spiel, das der FC Chelsea in der Nacht auf Donnerstag (MEZ) in Boston gegen New England Revolution bestritt (3:0, Tore: Barkley (2), Giroud). Der Trainer hatte bei aller Freude über den guten Zweck gewarnt, dass seine Spieler unmittelbar nach dem Ende der Premier-League-Saison und vor dem Europa-League-Finale am 29. Mai in Baku eine Pause bräuchten und keinen Trip in die USA.

Jetzt darf sich Sarri bestätigt fühlen: Ruben Loftus-Cheek (23), sein seit Wochen formstärkster Mittelfeldmann, riss sich nach Klubangaben als Einwechselspieler die Achillessehne, wurde noch am Donnerstagabend operiert und verpasst damit nicht nur das Europa-League-Endspiel und die Nations-League-Finalspiele mit England im Juni, sondern wohl auch die ersten Monate der neuen Saison.

Bei Chelsea ist er nach Callum Hudson-Odoi (ebenfalls Achillessehnenriss) der nächste wichtige Spieler, der bis weit in die neue Saison hinein ausfällt, und das im Angesicht der Transfersperre, die schon im Sommer in Kraft treten könnte. Beide hätte Englands Nationaltrainer Gareth Southgate nach eigenen Worten auch "definitiv" mit nach Portugal genommen.

jpe