Bundesliga

Nicht nur Labbadia wird verabschiedet

Letztes Spiel für diverse Wolfsburger gegen Augsburg

Nicht nur Labbadia wird verabschiedet

Bruno Labbadia

Blick in die Zukunft: Bruno Labbadia in seiner letzten Trainingswoche beim VfL Wolfsburg. imago images

Es werden einige Hände geschüttelt an diesem Samstag in Wolfsburg. Und das schon vor dem Spiel des VfL gegen den FC Augsburg. Trainer Bruno Labbadia und seine Assistenten Eddy Sözer, Olaf Janßen und Günter Kern geben ihre Abschiedsvorstellung. Ab der neuen Saison sitzt Oliver Glasner auf der Bank, der Österreicher vom Linzer ASK bringt seine Assistenten Michael Angerschmid, Thomas Sageder und Michael Berktold mit.

Verabschiedet werden noch weitere VfL-Mitarbeiter. Bei Sebastian Jung und Paul Verhaegh enden die Arbeitspapiere, die beiden Rechtsverteidiger verlassen den Klub ebenso wie Videoanalyst Thomas Frahndl. Physiotherapeut Jörg Drill, seit 2003 schon dabei, geht in Altersteilzeit. Und auch Busfahrer Guido Vicinotti hängt das Lenkrad nach 17 Jahren beim VfL an den Nagel.

VfL Wolfsburg - Die letzten Spiele
Schachtar Schachtar (A)
3
:
0
Leipzig Leipzig (A)
1
:
1
Spielersteckbrief Verhaegh
Verhaegh

Verhaegh Paul

Spielersteckbrief S. Jung
S. Jung

Jung Sebastian

Spielersteckbrief Mbabu
Mbabu

Mbabu Kevin

Spielersteckbrief Joao Victor
Joao Victor

Santos Sa Joao Victor

Trainersteckbrief Labbadia
Labbadia

Labbadia Bruno

Bekannt sind außer dem Trainer bislang nur zwei Neuzugänge für die Mannschaft. Rechtsverteidiger Kevin Mbabu (YB Bern) und der offensive Flügelspieler Joao Victor (Linzer ASK) verstärken den VfL zur kommenden Saison.

Thomas Hiete

Tabellenrechner 1.Bundesliga