36-Jähriger beendet seine Karriere

Ganz Schalke hofft auf Riethers Einsatz

Sascha Riether

Beendet im Sommer seine Karriere: Sascha Riether. imago images

Schalke 04 ist auch deshalb in dieser Saison so abgestürzt, weil die Mannschaft keine Einheit war. Regelmäßig wurde die Charakterfrage gestellt, sehr häufig auch intern. Einer, der sich nie etwas zu Schulden kommen ließ, ist Sascha Riether. 2015 aus Freiburg nach Gelsenkirchen gewechselt, verkörpert er den sympathischen, aufrichtigen und uneitlen Profi, der ein sehr hohes Ansehen auf Schalke genießt.

Sportlich reicht es schon länger nicht mehr für eine tragende Rolle in der Bundesliga - der bislang letzte Pflichtspielauftritt des Defensivspielers ist fast auf den Tag genau zwei Jahre her: 20. Mai 2017, 1:1 in Ingolstadt, Schalkes Trainer hieß damals noch Markus Weinzierl. Der zweimalige Nationalspieler, der 2009 mit dem VfL Wolfsburg Deutscher Meister wurde und später auch mal in der Premier League beim FC Fulham aktiv war, verlängerte seinen Vertrag bei den Königsblauen (insgesamt dreimal hintereinander jeweils um eine Saison) und war gerne bereit, sich mit der Rolle des Trainingspartners auf hohem Niveau anzufreunden. Er füllte sie vorbildlich aus.

Spielersteckbrief Riether

Riether Sascha

Bundesliga - Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
Bayern München
78
2
Borussia Dortmund
76
3
RB Leipzig
66

Immer mal wieder durfte er an Spieltagen auf der Ersatzbank Platz nehmen, manchmal stand er sogar kurz vor einem Einsatz - etwa am 31. März beim 1:0-Sieg in Hannover. Letztlich hatte sich Trainer Huub Stevens aber dann doch dazu entschieden, Benjamin Stambouli den Vorzug vor Riether zu geben. Riether sagte anschließend: "Das ist überhaupt kein Problem für mich. Hauptsache, wir haben gewonnen." Er ist einer, dem man so ein Statement sofort abkauft.

Riether will spielen, aber macht das Knie mit?

"Ich würde mich sehr für ihn freuen, wenn er gegen Stuttgart zum Einsatz käme", sagt Daniel Caligiuri - wohlwissend, dass er womöglich derjenige wäre, der auf der rechten Seite Platz für den Routinier machen müsste. Riether, der im Anschluss seiner Karriere erforschen will, ob der Trainerberuf etwas für ihn sein könnte, sagt: "Ich hoffe, dass es klappt mit einem Einsatz. Wir werden alles dafür tun."

Denn, und das ist die Crux: Riether hat noch immer mit den Folgen eines Innenbandanrisses im Knie zu kämpfen. Stevens würde seinem Profi den Abschied von der großen Bühne gerne ermöglichen, das bekräftigte der Interimstrainer am Donnerstag erneut: "Aber wir müssen abwarten, ob es machbar ist."

Definitiv verzichten muss Stevens im finalen Saisonheimspiel am Samstag (15.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) auf das verletzte Quintett Jeffrey Bruma, Omar Mascarell, Alessandro Schöpf, Mark Uth und Steven Skrzybski. Fraglich sind speziell die Einsätze der angeschlagenen Innenverteidiger Matija Nastasic und Salif Sané.

Toni Lieto

Die Vertragslaufzeiten der Schalke-Profis