ManCity-Coach erneut ausgezeichnet

"... besonders Jürgen": Guardiola wieder Trainer des Jahres

Pep Guardiola

Titelverteidiger: Pep Guardiola. imago images

100-Punkte-Meister und 98-Punkte-Meister: Zwei unerreichte Marken, bis Pep Guardiola und Manchester City sie erreichten. Auf eine Rekordsaison folgte die nächste Rekordsaison, und ManCity verteidigte am letzten Spieltag durch ein 4:1 in Brighton den Meistertitel. Liverpool und Jürgen Klopp gingen trotz ebenso beeindruckenden 97 Punkten als bester Vizemeister aller Zeiten leer aus.

So auch bei der Wahl zum Trainer des Jahres: Wie schon im Vorjahr fiel die Wahl auf Pep Guardiola; vor Klopp, Nuno Espirito Santo (Wolverhampton Wanderers) und Mauricio Pochettino (Tottenham Hotspur). "Es ist eine Ehre", erklärte Guardiola beim "League-Managers-Association"-Dinner per Video-Botschaft. "Ich möchte diesen Award mit meinen Spielern teilen, weil sie die Künstler von allem sind; mit meinem Staff, weil wir hart gekämpft haben gegen alle Trainer der Liga, besonders Jürgen Klopp - ein unglaublicher Konkurrent bis zum Schluss."

Trainersteckbrief Klopp

Klopp Jürgen

Trainersteckbrief Guardiola

Guardiola Josep

Trainersteckbrief Pochettino

Pochettino Mauricio

Trainersteckbrief Simoes Espirito Santo

Simoes Espirito Santo Nuno Herlander

Guardiola ist damit nach José Mourinho und Sir Alex Ferguson erst der dritte Premier-League-Trainer, der die Meisterschaft verteidigen konnte. Der Katalane, der seinen Vertrag bereits im vergangenen Mai bis 2021 verlängert hatte, wird im Sommer in seine vierte Saison im blauen Teil Manchesters gehen. In dieser dürfte der Fokus dann darauf liegen, endlich auch in der Champions League mit Silberware rauszukommen.

mkr

Klopp kann mitfühlen: Die bittersten Vize-Meisterschaften