Quaison fällt verletzt aus, Brosinski steigt ein

Mainz: Am Samstag ist der Weg für Ujah frei

Anthony Ujah

Quaison-Verletzung und Doppelpack: Gegen Hoffenheim spricht viel für Anthony Ujah. Getty Images

"Ich habe Tony am Montag in der Kabine in den Arm genommen und ihm gesagt, dass ich mich unheimlich für ihn freue", berichtete Schwarz am trainingsfreien Dienstag, an dem nur die angeschlagenen Spieler zur Behandlung am Bruchwegstadion auftauchten, in Hinblick auf die Saisontore drei und vier des Angreifers. Ujah hatte nach dem 2:0-Sieg bei Eintracht Frankfurt damit kokettiert, dass "eine schwierige Saison" zu Ende gehe, in der er nur selten in der Startelf stand. Fünf Einsätze von Anfang an stehen 16 Einwechslungen gegenüber.

Die Gefahr, dass es den Nigerianer zwei Jahre vor Vertragsende aus Mainz wegziehen könnte, ist aus der Sicht von Schwarz allerdings nicht allzu hoch: "Ich bin mir ziemlich sicher, er weiß, was er an uns hat. Dass ein Spieler im Laufe der Saison reflektiert, wie es für ihn persönlich läuft, ist doch völlig normal." Der Trainer betont: "Bei Tony bin ich relativ entspannt." Am Samstag gegen die TSG Hoffenheim (15.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) winkt dem 28-Jährigen der nächste Startelfeinsatz. Denn Quaison, für den Ujah gegen Frankfurt kurzfristig in die Anfangself gerutscht war, "fällt wegen einer Sprunggelenkverletzung definitiv aus", berichtet Schwarz.

Spielersteckbrief Ujah

Ujah Anthony

Bundesliga - 34. Spieltag
Bundesliga - Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
Bayern München
78
2
Borussia Dortmund
76
3
RB Leipzig
66
1. FSV Mainz 05 - Vereinsdaten

Gründungsdatum

16.03.1905

Vereinsfarben

Rot-Weiß

Brosinski: Viermal getackert

Außenverteidiger Daniel Brosinski, der bei der Eintracht bei einem Zusammenprall eine blutende Wunde am Hinterkopf erlitten hatte, getackert werden musste und in der Halbzeit wegen Kopfschmerzen ausgewechselt wurde, soll am Mittwoch in Mannschaftstraining einsteigen. Ein Verdacht auf Gehirnerschütterung bestand nicht.

Michael Ebert

Tabellenrechner 1.Bundesliga