Offensivmann geht nicht mit in die Regionalliga

Abschied aus Aalen: Morys zieht es nach Österreich

Matthias Morys

Kam 2015 von Großaspach nach Aalen: Offensivmann Matthias Morys. imago images

Wie der VfR Aalen bekanntgab, wird Morys den Gang in die Regionalliga Südwest nicht mit antreten. Stattdessen sucht der 32-Jährige beim österreichischen Zweitligisten Austria Lustenau eine neue Herausforderung. Damit geht dem VfR ein Leistungsträger und eine Identifikationsfigur verloren. In dieser Saison ist der Offensivmann in 31 Ligaspielen zum Einsatz gekommen und mit neun Toren sowie vier Vorlagen wie bereits in den vergangenen beiden Spielzeiten Topscorer des Tabellenletzten.

In Lustenau, das immer wieder auf den Aufstieg in die Bundesliga schielt, soll Morys nun mithelfen, die ambitionierte Zielsetzung zu erfüllen. In der aktuellen Spielzeit belegen die Vorarlberger den dritten Platz und rangieren zwölf Punkte hinter dem Aufstiegsrang. Im Jahr 2000 spielte der Traditionsklub das letzte Mal erstklassig. "Ich freue mich auf die spannende Aufgabe", wird Morys in einer Mitteilung der Austria zitiert. "Verein und Umgebung haben mich und meine Familie positiv beeindruckt. Die Vorstellungen und Pläne des Vorstands sowie des Trainers haben mich endgültig überzeugt, diesen Schritt zu gehen." Durch seine Erfahrung wolle er außerdem "den jungen Spielern bei ihrer Weiterentwicklung helfen".

Morys ist in Lustenau "absoluter Wunschspieler"

Sportdirektor Christian Werner bezeichnete Morys, der in seiner Karriere 202 Drittliga-Spiele und 13 Zweitliga-Spiele für Aalen, Großaspach, Offenbach und Leipzig bestritten hat, als "absoluten Wunschspieler". "Wir haben schon seit Monaten intensiven Kontakt, da er genau unserem Anforderungsprofil entspricht. Er ist erfahren und trotz seines Alters überzeugt er mit seinem Tempo und seiner Torgefährlichkeit. Dass er auf mehreren Positionen variabel einsetzbar ist, ist ein weiterer Faktor, der uns überzeugt hat", fügte der 37-Jährige an, der früher unter anderem für den Oberligisten SGV Freiberg aus dem Großraum Stuttgart gespielt hat.

pau

Alle Transfers der 3. Liga