Österreicher war zuletzt für Atromitos Athen tätig

Der neue Club-Trainer heißt Damir Canadi

Damir Canadi

Der Mann für den Neustart beim Club: Damir Canadi. imago images

Nach dem Abstieg aus der höchsten deutschen Spielklasse geht der Club die Mission Wiederaufstieg nicht mit Boris Schommers an, sondern setzt auf den 49-jährigen Wiener Damir Canadi. Schommers hatte die Mannschaft nach der Entlassung von Michael Köllner übernommen, konnte den Abstieg jedoch nicht mehr verhindern, der seit dem 0:4 gegen Borussia Mönchengladbach am 33. Spieltag feststand. Am Sonntag verabschiedete sich der FCN mit einem 1:5 in Freiburg aus dem Oberhaus.

"Wir haben uns bewusst für einen Neuanfang auf dieser Position entschieden. Damir Canadi hat bereits mehrfach bewiesen, dass er ein akribischer Arbeiter ist, der Spieler besser machen kann und dessen Teams attraktiven Fußball spielen", begründete Sportvorstand Robert Palikuca die Verpflichtung von Canadi.

Trainersteckbrief Canadi

Canadi Damir

1. FC Nürnberg

Österreich

Trainersteckbrief
Vereinsdaten 1. FC Nürnberg

Gründungsdatum04.05.1900

Mitglieder23.677

VereinsfarbenRot-Weiß

Anschrift Valznerweiherstraße 200
90480 Nürnberg

Internetwww.fcn.de

Vereinsinfo

Seit ich Trainer bin, ist die deutsche Bundesliga mein Ziel. Und der Club ist nicht nur aufgrund seiner Tradition ein großer Verein, der in die Bundesliga gehört.

Damir Canadi

Der neue Mann am Valznerweiher hat sich insbesondere in seiner Heimat einen Namen gemacht, war zuletzt jedoch in Griechenland erfolgreich. Den SCR Altach führte Canadi 2014 in die österreichische Bundesliga und im ersten Jahr nach dem Aufstieg direkt auf Platz drei und in die Europa League. Der Erfolg mit den Vorarlbergern ließ ihn in seiner Heimatstadt in den Fokus rücken - im November 2016 wechselte Canadi zum SK Rapid. Weil bei den Hütteldorfern der erhoffte Erfolg jedoch ausblieb, kam es im April 2017 zur Trennung.

Abschied von Atromitos

Canadis nächste Stadion hieß Atromitos Athen, wo er zwischen Juni 2017 und Mai dieses Jahres verantwortlich war. Der Österreicher führte sein Team zweimal auf Platz vier der Super League und damit in die Europa League. Im vergangenen Sommer scheiterte er in der zweiten Qualifikations-Runde an Dinamo Brest (3:4, 1:1). Nach Ende der jüngst zu Ende gegangenen Saison hatte Canadi seinen Abschied von Atromitos angekündigt.

Vertrag bis 2021

Und nun beim FCN einen Vertrag bis zum 30. Juni 2021 unterschrieben. Canadi freut sich auf seine neue Aufgabe: "Seit ich Trainer bin, ist die deutsche Bundesliga mein Ziel. Und der Club ist nicht nur aufgrund seiner Tradition ein großer Verein, der in die Bundesliga gehört. Also packen wir es an, damit wir gemeinsam wieder erfolgreich sind."

aho/nik

17

Heißer Stuhl beim Club: 15 Trainer in 14 Jahren