Mittelfeldmann dürfte am letzten Spieltag fit sein

Thiago? Rummenigge gibt Entwarnung

Der Münchner Thiago gegen den Leipziger Forsberg.

Hat am Knie etwas gespürt: Der Münchner Thiago, hier gegen den Leipziger Forsberg. imago images

Knapp zehn Minuten waren an diesem Samstagnachmittag in Leipzig noch zu spielen, als Thiago das Feld verließ und Rafinha es betrat. Nicht, weil Trainer Niko Kovac noch mal einen Impuls für die Schlussphase setzen wollte, indem er Joshua Kimmich ins zentrale Mittelfeld versetzte - Thiago war mit 94 Ballkontakten, einer Passquote von 87 Prozent und 75 Prozent gewonnener Zweikämpfe schließlich einer der besten Spieler.

Kovac aber war gezwungen, seinen Mittelfeldspieler auszuwechseln, weil dieser "ein bisschen sein Knie gespürt" habe, verrät der Coach nach der Partie. Thiago habe zwar "keine Schmerzen" beklagt, "aber er hat gesagt, irgendwas sei nicht normal".

Der Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge klärte derweil am "Sky"-Mikrofon auf: "Ich war in der Kabine. Thiago geht's gut." Der 28-Jährige habe sich zwar "eine Knieprellung" zugezogen, aber: "Es ist nichts Gravierendes. Er wird nächsten Samstag wieder zur Verfügung stehen."

Dann empfängt der FC Bayern vor eigenem Publikum Eintracht Frankfurt - und kann mit einem Sieg die Meisterschaft besiegeln. Da das Torverhältnis der Münchner im Vergleich zu dem der Dortmunder um 17 Treffer besser ist, genügt im Grunde auch ein Unentschieden.

lei

Bilder zur Partie RB Leipzig - Bayern München