Karlsruhe kehrt in die 2. Bundesliga zurück

Fink feierlich: "Werden heute Nacht die Sau rauslassen"

Anton Fink

Grenzenloser Jubel nach dem Schlusspfiff bei Karlsruhes Anton Fink (l.) und Marco Thiede. picture alliance

Marc Lorenz (beim "MDR"): "Aufstiege sind immer überragend. Es ist einfach eine geile Truppe, weil wir immer an uns geglaubt haben. Wir bekommen sehr viel positives Feedback von außen für das, was wir geleistet haben."

Torhüter Benjamin Uphoff: "Verständlich, dass nun alle Dämme brechen. Die Ausgangslage gab uns keinen Grund nervös zu werden. Nach diesem Umbruch im Sommer hat es ein wenig gebraucht, bis sich alles gefunden hat. Nun haben wir es heute zu Ende gebracht, was aber schon früher möglich gewesen wäre."

Spielersteckbrief A. Fink
30

Fink Anton

Karlsruher SC

Deutschland

Spielerprofil
Spielersteckbrief M. Lorenz
7

Lorenz Marc

Karlsruher SC

Deutschland

Spielerprofil
Spielersteckbrief Uphoff
1

Uphoff Benjamin

Karlsruher SC

Deutschland

Spielerprofil
Spielersteckbrief Thiede
21

Thiede Marco

Karlsruher SC

Deutschland

Spielerprofil
Trainersteckbrief Schwartz

Schwartz Alois

Karlsruher SC

Deutschland

Trainersteckbrief

Sportdirektor Oliver Kreuzer: "Es war eine Saison mit Höhen und Tiefen. Es war für den Verein extrem wichtig, aufzusteigen. Da das Selbstverständnis des Karlsruher Fans mindestens Zweitligafußball ist, waren die letzten Jahre nicht leicht. Deswegen sind wir nun umso glücklicher, dass wir zurück sind."

...über Trainer Alois Schwartz (bei "Magenta Sport"): "Er ist ein Glücksfall für den Verein. Er kam in einer schwierigen Situation, hat die Mannschaft weiterentwickelt und bekommt den Aufstieg nun als Belohnung."

Es war ein hartes Stück Arbeit, nach diesen vielen Rückschlägen etwas Neues aufzubauen. Dass wir heute mit vier Toren auswärts aufsteigen, ist einfach nur überragend.

Alois Schwartz

Torjäger Anton Fink: "Nach dem Wiesbaden-Spiel (0:2, d. Red.) haben uns alle schon abgeschrieben. Wir haben uns aber nicht zurückwerfen lassen und haben immer weitergemacht. Der Charakter in der Mannschaft hat uns nun zum Aufstieg geführt. Heute Nacht werden wir in Karlsruhe die Sau rauslassen. Nächste Woche geht's nach Mallorca."

Alois Schwartz: "Es war ein hartes Stück Arbeit, nach diesen vielen Rückschlägen etwas Neues aufzubauen. Dass wir heute mit vier Toren auswärts aufsteigen, ist einfach nur überragend. Ich habe immer gesagt, dass wir Teamgeist und Disziplin brauchen."

tso

Der Karlsruher SC steigt auf

16

Karlsruhe steigt auf - Die Rückkehr in Bildern