Barça-Stürmer muss am Knie operiert werden

Suarez verpasst das nächste Finale

Luis Suarez

Das Knie spielt nicht mit: Luis Suarez muss operiert werden. imago

"Die Einstellung hat gefehlt, beim vierten Tor sahen wir wie Jugendspieler aus", ärgerte sich Suarez nach dem 0:4 an alter Wirkungsstätte in Anfield, das 3:0 aus dem Hinspiel, bei dem Suarez sein einziges Königsklassen-Tor in dieser Spielzeit in insgesamt zehn Partien erzielt hatte, reichte am Ende nicht für das Finale in Madrid.

Nicht das einzige Endspiel, das Suarez verpasst. Der Angreifer zog sich eine Meniskus-Verletzung am rechten Knie zu und hat sich am Donnerstag einem arthroskopischen Eingriff unterzogen, wie der spanische Meister mitteilte. Der Verein wird nach der Operation bekanntgeben, wie lange der 32-Jährige ausfallen wird. Das Duell mit dem FC Valencia im Estadio Benito Villamarin in Sevilla am 25. Mai um den Pokalsieg wird wohl ohne den Angreifer stattfinden.

Dabei hat Suarez entscheidenden Anteil, dass Barcelona im Copa-Finale steht: vier Spiele, drei Tore - zwei davon im Halbfinale beim 3:0 im Rückspiel bei Real Madrid.

nik