20:47 - 1. Spielminute

Gelbe Karte (SL Benfica)
Robert
SL Benfica

21:17 - 31. Spielminute

Gelbe Karte (Liverpool)
Crouch
Liverpool

21:21 - 36. Spielminute

Tor 0:1
Simao
Rechtsschuss
Vorbereitung Nuno Gomes
SL Benfica

21:27 - 41. Spielminute

Gelbe Karte (Liverpool)
Xabi Alonso
Liverpool

22:01 - 60. Spielminute

Spielerwechsel (SL Benfica)
Karagounis
für Geovanni
SL Benfica

22:03 - 62. Spielminute

Gelbe Karte (SL Benfica)
Nuno Gomes
SL Benfica

22:06 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Liverpool)
D. Cissé
für Kewell
Liverpool

22:11 - 70. Spielminute

Spielerwechsel (Liverpool)
Fowler
für Morientes
Liverpool

22:12 - 70. Spielminute

Spielerwechsel (SL Benfica)
Ricardo Rocha
für Robert
SL Benfica

22:13 - 71. Spielminute

Gelbe Karte (Liverpool)
Gerrard
Liverpool

22:12 - 71. Spielminute

Spielerwechsel (Liverpool)
Hamann
für Warnock
Liverpool

22:18 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (SL Benfica)
Miccoli
für Nuno Gomes
SL Benfica

22:31 - 89. Spielminute

Tor 0:2
Miccoli
Rechtsschuss
Vorbereitung Beto
SL Benfica

22:33 - 90. + 1 Spielminute

Gelbe Karte (SL Benfica)
Manuel Fernandes
SL Benfica

LIV

BEN

Champions League

Endstation für Titelverteidiger Liverpool

Achtelfinale, Rückspiel: FC Liverpool - Benfica Lissabon 0:2 (0:1)

Endstation für Titelverteidiger Liverpool

Im Vergleich zum 0:1 im Hinspiel musste Liverpools Coach Rafael Benitez seine Anfangsformation auf vier Positionen umstellen. In der Abwehrreihe fehlten Riise und Hyypiä verletzt. Die beiden wurden durch Warnock sowie Traore ersetzt. Im Mittelfeld konnte Gerrard wieder von Beginn an mitwirken und ersetzte Sissoko, in der Spitze erhielt Crouch den Vorzug vor Fowler. Benfica-Trainer Ronald Koeman änderte seine Startelf gegenüber dem Hinspielerfolg lediglich auf einer Position. Geovanni spielte für Petit und bildete mit Nuno Gomes und Simao den Drei-Mann-Sturm.


Das Achtelfinale im Überblick


Tore und Karten

0:1 Simao (36', Rechtsschuss, Nuno Gomes)

0:2 Miccoli (89', Rechtsschuss, Beto)

Liverpool

Reina - Finnan , Carragher , Traoré , Warnock - Luis Garcia , Gerrard , Xabi Alonso , Kewell - Morientes , Crouch

SL Benfica

Moretto - Alcides , Luisao , Anderson , Leo - Simao , Beto , Manuel Fernandes , Geovanni , Robert - Nuno Gomes

Schiedsrichter-Team

Massimo de Santis Italien

Spielinfo

Stadion

Anfield Stadium

Zuschauer

44.121

Die Partie an der ausverkauften Anfield Road begann erwartungsgemäß mit stürmenden Engländern. Der FC Liverpool wollte unbedingt ein frühes Tor erzielen und drängte den amtierenden portugiesischen Meister tief in dessen eigene Hälfte. So dauerte es nicht lange, bis die "Reds" ihre erste Einschussmöglichkeit bekam. Nuno Gomes hatte in der eigenen Hälfte das Leder verloren, doch der Schuss von Crouch wurde von Anderson in letzter Sekunde an den Pfosten gelenkt (11.). Auch in der Folgezeit blieb die Elf von Rafael Benitez am Drücker, Benfica kam nur selten über die Mittellinie und offenbarte in der Defensive einige Unsicherheiten. Nachdem Luis Garcia zweimal in aussichtsreicher Position vergab (18., 20.), hatte der agile Crouch die bis dato beste Torchance der Engländer. Nach Zuspiel von Gerrard tauchte der Hüne völlig allein vor dem gegnerischen Tor auf, doch Benfica-Keeper Moretto konnte gerade noch per Fußabwehr klären (25.). Doch die ungenutzten Möglichkeiten bauten die Portugiesen auf, die jetzt selbst das Heil in der Offensive suchten und wie aus dem Nichts beinahe die Führung erzielt hätten. Doch Geovanni traf mit einem Heber von der Strafraumkante nur die Querlatte, den darauf folgenden Kopfball von Simao konnte Reina sicher abfangen (30.). Nur kurze Zeit später klappte es dann aber mit der überraschenden Führung für die Gäste. Nuno Gomes bediente 18 Meter vor dem Tor Simao, der sich das Leder zurecht legte und mit rechts unhaltbar in den Winkel traf (36.). Die "Reds" waren vom Rückstand sichtlich geschockt und fanden bis in die Schlussminute vor dem Seitenwechsel kein probates Mittel die Defensive der Gäste zu knacken. Beto, der den Ball nach einer Flanke von Xabi Alonso volley knapp über das eigene Gehäuse drosch, hätte fast für den Ausgleich gesorgt, ehe Crouch nach der fälligen Ecke per Kopf wiederum nur den rechten Pfosten traf (44.). Nach der Pause dominierten zunächst die Benitez-Schützlinge das Spielgeschehen und knüpften an die erste Hälfte an. So blieb es ein ansehnliches Spiel bis zur Strafraumkante, der finale Pass in die Spitze kam jedoch immer noch nicht an. Erst in der 57. Minute wurde der Benfica-Keeper ernsthaft geprüft, als Xabi Alonso aus gut 20 Metern abzog und Moretto mit einer Faustabwehr retten musste. Auch die Einwechslungen der frischen Stürmer Cissé und Fowler brachten nicht die erhoffte Gefahr vor dem Tor, viel zu häufig versuchten es die "Reds" durch die Mitte, anstatt über die Flügelspieler anzugreifen. Meist suchten die Engländer mit einem hohen Ball ins Zentrum Crouch, doch nach dessen Kopfballablage rückten die Gastgeber viel zu langsam nach, um sich in Schussposition zu bringen. Bis auf einen direkten Freistoß und einem Flachschuss von Gerrard (82.), die das Ziel nur knapp verfehlten, war das Tor der Portugiesen überhaupt nicht unter Beschuss, so dass die Schützlinge von Ronald Koeman einen Konter sogar noch zum 0:2 nutzen konnten. Beto hatte von der rechten Seite auf den eingewechselten Miccoli geflankt. Der Joker nahm die Kugel an und traf mit einem sehenswerten Seitfallzieher zum Endstand. Der krasse Außenseiter Benfica Lissabon gewinnt mit 2:0 an der Anfield Road und schaltet somit Titelverteidiger Liverpool im Achtelfinale aus. Die Engländer waren zwar über 90 Minuten dominierend, die Chancen zum Torerfolg nutzten allerdings lediglich die Gäste, die somit völlig überraschend im Viertelfinale stehen.