Stuttgart hadert mit zwei Fehlentscheidungen

VAR macht VfB fassungslos: "Klarstes Handspiel der Saison"

Unverständnis: Dennis Aogo (#3) und der VfB Stuttgart. imago images

Dennis Aogo wollte nicht nur über den Schiedsrichter reden. Zumal auch er die Szene des Spiels in Echtzeit nicht wirklich wahrgenommen hatte. Als sie ihm - Berlin-Verteidiger Karim Rekik wehrte einen Gonzalez-Kopfball mit der Faust ab - nach der Partie bei "Sky" vorgeführt wurde, reagierte er mit Unverständnis: "Dass der Videoschiedsrichter in so einem Moment nicht eingreift, ist für mich ein riesengroßes Rätsel - für was sitzen die in Köln im Keller?" Den spielerischen Grund für die am Ende vertretbare 1:3-Niederlage verortete der Mittelfeldspieler im "zu passiven Anlaufen" und den ersten 45 Minuten - "in der ersten Halbzeit haben wir das Spiel verloren". Als dem VfB beim Stand von 0:0 ebenjener klarer Handelfmeter verwehrt wurde.

Die Handhaltung war entscheidend

Die "Ungenauigkeiten", die Stuttgart-Verteidiger Marc-Oliver Kempf im eigenen Spiel bemängelte, leistete sich in Berlin wie in Köln auch das Schiedsrichtergespann. Vom "klarsten Handspiel der letzten Wochen" - und das will etwas heißen - urteilte bei "Sky" Schiedsrichter-Experte Markus Merk über die Szene in der 37. Minute. DFB-Schiedsrichterboss Lutz-Michael Fröhlich meldete sich später ebenfalls zu Wort und wertete es als Fehler, dass Videoschiedsrichter Günter Perl in der Szene nicht eingriff. "Das Entscheidende ist, dass die Handhaltung oberhalb des Kopfes war", erklärte Fröhlich, der sich in der Halbzeit die Aktion im Stadion nochmals auf einem Bildschirm angeschaut hatte.

die letzten 10 Spiele - VfB Stuttgart
(vereinslos) (A)
0
:
11
Union (A)
0
:
0
Union (H)
2
:
2
Schalke (A)
0
:
0
Wolfsburg (H)
3
:
0
Hertha (A)
3
:
1
Gladbach (H)
1
:
0
Augsburg (A)
6
:
0
Leverkusen (H)
0
:
1
Nürnberg (H)
1
:
1
alle Termine
Spielersteckbrief Aogo
3

Aogo Dennis

VfB Stuttgart

Deutschland

Spielerprofil
Bundesliga Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
Bayern München
74
2
Borussia Dortmund
70
3
RB Leipzig
65
4
Eintracht Frankfurt
54
5
Bayer 04 Leverkusen
54
6
Bor. Mönchengladbach
52
7
VfL Wolfsburg
52
8
TSG Hoffenheim
51
9
Werder Bremen
47
Tabelle Bundesliga
Vereinsdaten VfB Stuttgart

Gründungsdatum09.09.1893

Mitglieder64.000

VereinsfarbenWeiß-Rot

Anschrift Mercedesstraße 109
70372 Stuttgart

Internetwww.vfb.de

Vereinsinfo

Willig "muss es akzeptieren" - Fokus Relegation

In den Minuten nach der Fehlentscheidung fing sich der VfB zwei unglückliche Gegentore ein - mit einer Stuttgarter Führung wäre es dazu möglicherweise nicht gekommen. "Wir haben es nicht verbockt. Es wurde auf anderer Position verbockt. Man muss es jetzt so akzeptieren", formulierte Interimstrainer Nico Willig deutlich. Eine klare Fehlentscheidung, obwohl die nötigen Mittel zur Verfügung standen. Obwohl 2018/19 deutlich mehr Handelfmeter gepfiffen wurden als in jeder bisherigen Saison - was sich parallel beim Spiel Bayern-Hannover bestätigte. "Wozu haben wir den Videobeweis - das klarste Handspiel der letzten Wochen und Monate, vielleicht sogar der gesamten Saison", klagte VfB-Angreifer Alexander Esswein. Nicht-Elfmeter und Niederlage dahingestellt - die Relegation scheint für die Schwaben durch die Niederlagen der Konkurrenz so gut wie unter Dach und Fach gebracht. In "zwei Zusatzspielen" wollen Kempf und Co. dort "alles klar machen und den Ligaverbleib feiern".

nba

Tabellenrechner 1.Bundesliga