Ehefrau Sara Carbonero äußert sich zum Befinden des Torhüters

Casillas kann wohl am Montag entlassen werden

Iker Casillas

Kann das Krankenhaus schon bald verlassen: Iker Casillas. picture-alliance

"Es geht ihm gut, und sein Zustand verbessert sich immer mehr", sagte Sara Carbonero nach einem Besuch in der Universitätsklinik von Porto. Ihr Mann befolge die ärztlichen Anweisungen und es sei geplant, "dass er am Montag aus dem Krankenhaus entlassen werden kann". Ein Zeitfenster für die Rückkehr des 37-Jährigen auf den Platz nannte Carbonero nicht.

Casillas hatte am Mittwoch im Training seines Teams eine Herzinfarkt erlitten. Kurze Zeit danach aber konnte der frühere Welt- und Europameister nach dem notwendigen Eingriff vom Krankenbett aus über die sozialen Netzwerke bereits Entwarnung geben. Auch der Verein des ehemaligen Star-Keepers von Real Madrid bestätigte, dass Casillas nicht in Lebensgefahr schwebe.

Spielersteckbrief Casillas

Casillas Iker

Trainersteckbrief Marceneiro Conceicao

Marceneiro Conceicao Sergio Paulo

FC Porto - Vereinsdaten

Gründungsdatum

28.09.1893

Vereinsfarben

Blau-Weiß

Casillas' derzeitiger Coach, Sergio Conceicao, unterstrich am Freitag auf einer Pressekonferenz, dass die Gesundheit seines Schützlings über allem stehe. "Wir sind bei ihm, er kann sich auf jeden von uns im Klub verlassen", sagte der Ex-Nationalspieler Portugals. Ob Casillas seine Karriere fortsetzen kann, wollte und konnte Conceicao nicht beantworten. "Fußball ist Teil des Lebens, doch das Leben selbst ist wichtiger als alles andere", sagte der Trainer.

aho/sid