Vertrag des 27-Jährigen läuft aus

Granatowski verlässt Meppen in Richtung 2. Liga

Nico Granatowski

Strebt nach Höherem: Nico Granatowski verlässt den SV Meppen nach Saisonende. imago images

"Es ist schade, dass Nico unser Vertragsangebot nicht angenommen hat", wird Sportvorstand Heiner Beckmann auf der vereinseigenen Website zitiert. "Wir danken Nico für seinen leidenschaftlichen Einsatz und wünschen ihm für seine neue Aufgabe - und auch für seine private Zukunft - alles Gute."

Dass der gebürtige Braunschweiger Meppen verlasse, um in der Zweitklassigkeit sein Glück zu suchen, zeigt Trainer Christian Neidhart, "dass wir stolz auf unsere Arbeit sein können". Groll hegt der Coach keinen - im Gegenteil: "Nico hat uns deutlich gemacht, dass sein Weg in die 2. Liga führt. Dafür haben wir natürlich Verständnis."

Spielersteckbrief Granatowski
9

Granatowski Nico

SV Meppen

Deutschland

Spielerprofil
3. Liga - 36. Spieltag
36. Spieltag
3. Liga Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
VfL Osnabrück
76
2
Karlsruher SC
68
3
SV Wehen Wiesbaden
64
4
Hallescher FC
60
5
Hansa Rostock
53
6
Preußen Münster
52
7
Würzburger Kickers
51
8
FSV Zwickau
49
9
1. FC Kaiserslautern
48
Tabelle 3. Liga

Granatowski, der über den BSC Braunschweig, den VfL Wolfsburg, die SG Sonnenhof Großaspach und die Sportfreunde Lotte den Weg nach Meppen fand, absolvierte für die Emsländer seit 2017 66 Drittligaspiele (sechs Tore und 14 Assists). Für diese "gemeinsame Zeit" zeigte sich der Spieler sehr dankbar: "Es hat mir immer Spaß gemacht, vor dieser großartigen Kulisse in der Hänsch-Arena, aber auch auswärts mit der starken Unterstützung für den SVM aufzulaufen."

kög

Tabellenrechner 3.Liga