2. Bundesliga

Anfang steht beim 1. FC Köln vor dem Aus

FC holte nur zwei Punkte aus vier Spielen

Anfang steht beim 1. FC Köln vor dem Aus

Die nächste Pleite: Kölns Trainer Markus Anfang nach dem 1:2 gegen Darmstadt.

Die nächste Pleite: Kölns Trainer Markus Anfang nach dem 1:2 gegen Darmstadt. imago

Nach der Pleite gegen Darmstadt hatte sich Wut unter den Fans breitgemacht, "Anfang raus"-Rufe waren nach dem Schlusspfiff zu vernehmen. "Ich bin wahnsinnig enttäuscht", hatte der Coach gesagt, die Sprechchöre aber mit Fassung ertragen: "Das macht gar nichts mit mir, ich bin genauso ehrgeizig wie jeder Fan." Geschäftsführer Armin Veh vermied nach der achten Saisonniederlage ein Trainer-Bekenntnis: "Ich muss das erstmal sacken lassen." Das Vormittagstraining am Samstag hatten die Kölner abgesagt.

Am vergangenen Sonntag hatte ein schwaches Köln in Dresden mit 0:3 verloren - ein Auftritt, der die Position des Trainers deutlich schwächte. Im Hinspiel hatte der FC die Sachsen beim 8:1 noch vorgeführt.

Köln hat aktuell noch acht Punkte Vorsprung vor dem Relegationsplatz, bei einem Sieg des SC Paderborn am Sonntag gegen Heidenheim könnte dieser allerdings auf fünf Punkte zusammenschrumpfen. Anfang hatte die Mannschaft vor Saisonbeginn von Stefan Ruthenbeck übernommen.

flu/las

16 unvergessene Last-Minute-Trainerwechsel