Mainz steht bei den Torleuten vor einer Veränderung

Zentner: "Wenn ich nicht spiele, muss ich mir was überlegen"

Robin Zentner

Zukunft ungewiss: Mainz-Keeper Robin Zentner. imago

Dass er die Qualität für das Oberhaus besitzt, hat der 24-Jährige mehrfach bewiesen. In der Hinrunde kam er in neun Spielen auf einen kicker-Notenschnitt von 2,78 und lag damit knapp zwei Zehntel über dem Durchschnittswert von Florian Müller (21). In der vorigen Saison war Zentner sogar 15-mal im Einsatz und stand seinen Mann. Eine Zukunft hat er in Mainz aber wohl nicht.

Konkurrent Müller wird von vielen Seiten bescheinigt, der kompletteste unter den Mainzer Torleuten zu sein. Im vergangenen Sommer wurde der U-21-Nationalkeeper von Chefcoach Sandro Schwarz und Torwarttrainer Stephan Kuhnert zum Stammtorwart befördert. Nach der ausgestandenen Verletzung hielt es Trainerteam im Januar 2019 daran fest.

Spielersteckbrief Zentner

Zentner Robin

Spielersteckbrief F. Müller

Müller Florian

Trainersteckbrief Schwarz

Schwarz Sandro

"...dann schauen wir weiter"

"Es kann jeden Moment so sein, dass ich wieder gebraucht werde, deshalb gehe ich motiviert ins Training. Ich habe gemerkt, wie schnell es gehen kann, und war dann immer voll da. Das klappt aber nur, wenn man weiter Gas gibt und hart an sich arbeitet. Das reicht eigentlich als Motivation - aber natürlich ist es nicht immer einfach", sagt Zentner. Nachdem jetzt der Klassenerhalt perfekt ist, scheint die Zeit für Gespräche über die Karriereperspektiven zu kommen. "Ich versuche, mich auf die letzten Spiele zu konzentrieren, damit wir unser Ziel Platz zehn erreichen, dann schauen wir weiter", betont er.

Seine Vorstellungen sind dabei allerdings recht konkret: "Ganz klar, ich will auf jeden Fall spielen in der nächsten Saison. Mein Ziel ist es, in Mainz zu spielen. Wenn das nicht möglich ist, muss ich mir vielleicht etwas anderes überlegen." Das hört sich stark nach Abschied an. Sportvorstand Rouven Schröder hat bei den Torhütern, zu denen außerdem Jannik Huth (25) und Finn Dahmen (21) zählen, Verhandlungsbereitschaft signalisiert. Nach kicker-Informationen gilt das aber nicht für Zentner, der bis 2021 unter Vertrag steht.

Michael Ebert

Alle Transfers der Bundesliga