NBA, Play-offs: Houston in fünf Spielen durch

"Sweet Lou" düpiert Durant: Clippers klauen nochmal

Lou Williams

Der Mann des Abends für L.A. - mal wieder: Lou Williams. Getty Images

Wird es jetzt nochmal spannend? Oder müssen die Warriors einfach unnötige Kraft verbrauchen? Noch ist der Meister nicht durch, und das liegt an einer schwachen Defensiv-Leistung in Spiel fünf der Erstrunden-Play-off-Serie gegen die Los Angeles Clippers. Obwohl Golden State im vierten Viertel einen Zehn-Punkte-Rückstand in eine Führung gedreht hatte, klauten die Südkalifornier am Ende das zweite Auswärtsspiel in Folge nach dem historischen 31-Punkte-Comeback in Spiel zwei.

Wieder einmal war der Mann des Abends auf Clippers-Seite Lou Williams. Der amtierende (und vermutlich erneut gewählte) Sixth Man of the Year war in den Schlussminuten kaum aufzuhalten, hatte auf Kevin Durants Layup zur Führung die passende Antwort mit einem Dreier und gezogenem Foul - gegen Durant! So kam es, dass der zweimalige Finals-MVP trotz 45 Zählern (6 Rebounds/6 Assists) am Ende gleich mehrfach düpiert wurde. "Sweet Lou" traf auch seine nächsten drei Würfe, wieder hatte dabei unter anderem KD das Nachsehen.

NBA Play-offs - Conference Viertelfinale - Best of 7
Conference Viertelfinale - Best of 7

Nun geht es beim Stand von 2:3 aus Clippers-Sicht noch einmal ins Staples Center, wo Los Angeles entweder der Sensation ein großes Stück näher rückt, oder die Warriors eben doch alles klarmachen. So oder so: Für Golden State geht die Serie jetzt schon zwei Partien länger als vermutet, und das spielt dem vermutlich kommenden Gegner in die Karten.

Houston ist startklar - kommt es zur Revanche?

Die Houston Rockets haben sich in Spiel fünf nämlich keine Blöße gegeben, sich auf heimischem Parkett mit 100:93 gegen die Utah Jazz durchgesetzt und damit das Ticket für die nächste Runde gebucht. Bester Scorer war wie so oft Liga-MVP James Harden (26/6/6). Die Rockets können sich jetzt kurz ausruhen und zusehen, wie der kommende Gegner in Runde zwei - voraussichtlich die Warriors - noch Kraft aufwenden muss.

Diese Serie stünde ohnehin unter besonderen Vorzeichen: In der Vorsaison hatte sich Golden State in den Western-Conference-Finals mit 4:3 durchgesetzt, nicht zuletzt, weil Houston nach Spiel 5 auf Chris Paul hatte verzichten müssen.

NBA, Play-offs am Mittwoch

Golden State Warriors - Los Angeles Clippers 121:129 (Play-off-Stand: 3:2)
Houston Rockets - Utah Jazz 100:93 (Play-off-Endstand: 4:1)

mkr