Ex-BVB-Trainer führt Norwich City in die Premier League

Premier-League-Rückkehr fix: Farkes "Vögel" steigen auf

Daniel Farke und Norwich jubeln

Der Aufstiegstrainer: Daniel Farke und Norwich jubeln. imago (2)

Fünf Monate ist es her, da war Farke im kicker-Interview noch vorsichtig optimistisch. Damals, Ende November, war Norwich - wie jetzt - Tabellenführer, hatte aber noch 29 Spiele zu absolvieren. Nun, Ende April, ist es noch eins, aber das ist für den Aufstieg in die Premier League bedeutungslos: Norwich City hat ihn schon am vorletzten Spieltag zuhause perfekt gemacht, gewann am Samstagabend gegen den formstarken Tabellen-14. Blackburn Rovers verdient mit 2:1.

Die Kanarienvögel von der stimmungsvollen und meist ausverkauften Carrow Road waren nach schwachem Saisonstart das mit Abstand konstanteste Team der Championship, auch weil Leeds United, der eigentliche Top-Favorit, nach wochenlanger Dominanz komplett einbrach und jetzt wahrscheinlich in den Play-offs um den Aufstieg zittern muss (hier geht es zur aktuellen Tabelle).

Spielersteckbrief Vrancic
8

Vrancic Mario

Norwich City

Bosnien-Herzegowina

Deutschland

Spielerprofil
Spielersteckbrief Stiepermann
18

Stiepermann Marco

Norwich City

Deutschland

Spielerprofil
Spielersteckbrief Pukki
22

Pukki Teemu

Norwich City

Finnland

Spielerprofil
Sky Bet Championship Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
Norwich City
91
2
Sheffield United
88
3
Leeds United
83
4
West Bromwich Albion
80
5
Aston Villa
76
6
Derby County
71
7
FC Middlesbrough
70
8
Bristol City
69
9
Swansea City
64
Tabelle Sky Bet Championship
Trainersteckbrief Farke

Farke Daniel

Norwich City

Deutschland

Trainersteckbrief

Für Farke (42) ist es die frühe Krönung einer besonderen Amtszeit in Norwich. Vor zwei Jahren hatte der ehemalige Coach des SV Lippstadt und von Borussia Dortmund II den Klub aus dem Osten Englands übernommen, seine attraktive, Championship-untypische Spielidee ("Wir werden immer unzufrieden sein, wenn wir den Ball nicht haben") nach einer überschaubaren und durch einen personellen Umbruch und finanzielle Sparmaßnahmen gekennzeichneten Debüt-Saison (Platz 14) durchgebracht und gleich mal seinen Vertrag verlängert. Bei Verantwortlichen und Fans genießt er höchstes Ansehen.

Farke wird der fünfte deutsche Premier-League-Trainer

Er wird nach Felix Magath (Fulham, 2014), Jürgen Klopp (Liverpool, seit 2015), David Wagner (Huddersfield, 2015 bis 2019) und Jan Siewert (Huddersfield, seit 2019) der fünfte deutsche Trainer der Premier-League-Geschichte - der vierte mit einer BVB-Vergangenheit.

Besonders ist dieser Aufstieg auch aufgrund des Kaders: Gleich zehn Akteure haben bei den Canaries deutsche Wurzeln oder sind deutschsprachig, darunter Marco Stiepermann und Mario Vrancic, die am Samstag die Tore erzielten. Hinzu kommt der Ex-Schalker Teemu Pukki, der die Torschützenliste der Liga mit 27 Treffern anführt und zum Championship-Spieler des Jahres gewählt wurde. Norwich, das im Sommer einen Transferüberschuss von rund 32 Millionen Euro erwirtschaftet hat, kehrt nun nach drei Jahren Abstinenz in die Premier League zurück - und kann sich allein deswegen über etwa 180 Millionen Euro freuen.

mkr/jpe

25

Wo sie Farke lieben: Exklusive Eindrücke aus Norwich