Bundesliga

FC Augsburg: Auch Dong-Won Ji droht das Saisonaus

Augsburg: Koreaner mit Knorpelverletzung

Auch Ji droht das Saisonaus

Dong-Won Ji

Derzeit ist unklar, ob Dong-Won Ji den Augsburgern in dieser Saison noch helfen kann. Getty Images

Im Länderspiel gegen Bolivien erlitt Ji im März eine Knorpelverletzung im Knie. Für den FCA stand er anschließend zwar gegen Nürnberg und Hoffenheim auf dem Platz, war aber erkennbar nicht im Vollbesitz seiner Kräfte und zeigte enttäuschende Leistungen. In den beiden Partien unter Martin Schmidt stand Ji zuletzt nicht im Kader.

Nach zehntägiger Pause startete der 27-Jährige am Osterwochende wieder mit Lauftraining, in der kommenden Woche soll er ins Mannschaftstraining integriert werden. Schmidt ist sich aber nicht sicher, ob Jis Knie der Belastungssteigerung standhält: "Wir hoffen, dass er noch mal zurückkommt. Aber wenn der Versuch nicht gutgeht und das Knie wieder reagiert, hat es wenig Sinn." In diesem Fall wäre die Saison für Ji wohl beendet.

Der FCA müsste im Endspurt somit einen weiteren Stürmer ersetzen. Für Alfred Finnbogason, der sich wegen eines Sehneneinrisses in der Wade einer Operation unterzog und frühestens im Juli zurückkehrt, und Sergio Cordova (Schambeinentzündung) ist die Saison bereits beendet. Dennoch hat Schmidt noch Trümpfe in der Hand: Marco Richter legte beim 6:0 gegen Stuttgart einen glänzenden Auftritt hin, als zentrale Spitze gelangen dem 21-Jährigen zwei Tore und ein Assist. Zudem ist Julian Schieber nach langer Muskelverletzung wieder eine Option, zumindest für einen Einsatz als Joker.

David Bernreuther