Lob für Frankfurt und Fredi Bobic

Leipziger Abwehrpuzzle - Rangnick will CL klarmachen

"Das Ziel Champions League hat Priorität": Leipzigs Trainer Ralf Rangnick.

"Das Ziel Champions League hat Priorität": Leipzigs Trainer Ralf Rangnick. imago

"Wir können mit einem Sieg im Prinzip alles klar machen. Selbst mit einem Unentschieden wären wir unserem Ziel einen großen Schritt näher", sagte Rangnick. Das große Ziel ist die Qualifikation für die Champions League. Leipzig ist aktuell Dritter, Gladbach mit sieben Punkten Abstand Fünfter. Rechnerisch ist als auch am Samstag noch auf keinen Fall alles klar, dennoch hat die Partie aus Leipziger Sicht den Charakter einer Vorentscheidung.

Das große Plus der Leipziger im Kampf um die Königsklasse ist aktuell die starke Abwehr. "Wir haben viele Spieler, die gut drauf sind", lobte Rangnick. Vor dem Auswärtsspiel stellt sich erneut die Frage, ob Leipzig in einem 3-5-2 oder in einem 4-2-2-2-System antreten will. Vergangenes Wochenende hatte ersteres System mit Nordi Mukiele, Ibrahima Konaté und Lukas Klostermann in der Verteidigung gut funktioniert. Jetzt drängt zudem Willi Orban nach abgesessener Gelbsperre zurück in den Kader. "Dadurch, dass Willi zur Verfügung steht, müssen wir einen draußen lassen. Es ist ein Luxusproblem", sagte Rangnick.

Spielersteckbrief Poulsen
9

Poulsen Yussuf

RB Leipzig

Dänemark

Spielerprofil
Trainersteckbrief Rangnick

Rangnick Ralf

vereinslos

Deutschland

Trainersteckbrief
die letzten 10 Spiele - RB Leipzig
Bayern (H)
0
:
3
Bremen (A)
2
:
1
Bayern (H)
0
:
0
Mainz (A)
3
:
3
Freiburg (H)
2
:
1
HSV (A)
1
:
3
Gladbach (A)
1
:
2
Wolfsburg (H)
2
:
0
Leverkusen (A)
2
:
4
Augsburg (A)
1
:
2
alle Termine
Bundesliga - 30. Spieltag
30. Spieltag

Adams muss passen

In der Offensive entspannt sich die personelle Lage etwas. Yussuf Poulsen konnte wieder mittrainieren und wird am Samstag im Kader stehen, ob es für die Startelf reichen wird, ließ Rangnick offen. Jean-Kevin Augustin konnte wegen eines Magen-Darms-Virus' nicht trainieren, ob er mitfährt, ist unklar. Mittelfeldspieler Tyler Adams wird dagegen wegen seiner Adduktorenprobleme auf jeden Fall fehlen.

Rangnick: "Das Ziel Champions League hat Priorität"

"Wir werden nicht vor dem Hintergrund aufstellen, wen wir vielleicht für Dienstag schonen", betonte Rangnick. "Für uns ist morgen das Spiel der Spiele. Das Ziel Champions League hat Priorität." Erst ab Sonntagmorgen wolle er sich dann mit dem Halbfinale in Hamburg beschäftigen.

Wohl auch, weil mit Gladbach ein starker Gegner wartet. "Eine Mannschaft, die enorme individuelle Qualität hat, vor allem im offensiven Bereich", urteilte der RB-Trainer. Allerdings sagte er auch: "Die Heimstärke, die sie in der Hinrunde hatte, hat sich ein bisschen gedreht."

"Bobic ist ein authentischer, schlauer, kluger Kopf"

Ein großes Lob hatte Rangnick dann noch für Eintracht Frankfurt und im Besonderen seinen ehemaligen Spieler Fredi Bobic. Vor dem Einzug der Frankfurter Adler ins Halbfinale der Europa Leauge "kann man nur den Hut ziehen", so der 60-Jährigte. "Bobic leistet hervorragende Arbeit. Er ist ein authentischer, schlauer, kluger Kopf. Das ist sicher auch sein Verdienst. Für den deutschen Fußball ist es auch gut, dass die Frankfurter noch dabei sind. So wie sie gerade drauf sind, traue ich ihnen zu, dass sie noch einmal weiterkommen."

Fabian Held