Oral greift wieder in die psychologische Trickkiste

Ingolstadt: Weiße Bändchen statt Waschanlage

Tomas Oral

"Ein Anker, aus dem jeder Kraft ziehen soll": Ingolstadts Trainer Tomas Oral greift zu mentalen Tricks. imago

Oral ist für seine mentalen Kniffe bekannt. Als er in der Saison 2014/15 vor dem letzten Spieltag den FSV Frankfurt auf Rang 16 übernahm, schickte er die Spieler durch eine Waschstraße. Frisch gewaschen und offenbar psychologisch enorm gestärkt gewannen die Bornheimer mit 3:2 bei Fortuna Düsseldorf, hielten damit die Klasse und sprangen sogar noch auf Platz 13.

Ein ähnliches Szenario mit einem Happy End wünscht sich nun auch der FCI. Oral griff deshalb erneut in die psychologische Trickkiste. Statt dem Gang in die Waschanlage aber sollen es dieses Mal weiße Bändchen richten, die seine Spieler individuell beschriftet haben. "Man muss in dieser Situation schon versuchen, den Jungs Unterstützung zu geben", erklärte Oral seine ungewöhnliche Maßnahme. "Das ist ein Anker, aus dem jeder Kraft ziehen soll."

FC Ingolstadt 04 - Vereinsdaten

Gründungsdatum

05.02.2004

Vereinsfarben

Schwarz-Rot

Trainersteckbrief Oral

Oral Tomas

2. Bundesliga - Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
1. FC Köln
59
2
Hamburger SV
53
3
SC Paderborn 07
51

Nach einer völlig verkorksten Saison mit fünf Trainern (Stefan Leitl, Alexander Nouri, Roberto Pätzold, Jens Keller, Tomas Oral) setzt Oral voll auf die mentale Komponente. "Der Trainer versucht, uns mitzureißen und uns den Druck zu nehmen. Er gibt uns sehr viel Entschlossenheit und Energie", berichtet Torwart Philipp Tschauner. Bislang mit Erfolg: Ingolstadt ist unter Oral noch ungeschlagen (1/1/0) und peilt bei Ariminia Bielefeld den nächsten Dreier an. "Um an den letzten Spieltagen eine reelle Chance zu haben, auf den Relegationsplatz zu kommen, brauchen wir unbedingt einen Sieg", fordert der Coach.

cru/fi