Bundesliga

80, 54, 45: Ist Kundes Tief Ridle Bakus Chance beim 1. FSV Mainz 05?

Mainz: Gbamin könnte auf die Sechs rutschen

80, 54, 45: Ist Kundes Tief Bakus Chance?

Kunde und Ridle Baku (v.li.)

Wer macht das Rennen um einen Platz im Team: Kunde und Ridle Baku (v.li.). imago

80, 54, 45 Minuten - so lautet Kundes Einsatzbilanz in den vergangenen drei Spielen der Nullfünfer. Tendenz sinkend. Ist der 23-Jährige am Samstag gegen Fortuna Düsseldorf (15.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) nicht mehr in der Startformation? Durchaus denkbar. Zumal ein Konkurrent aufsteigende Form zeigt: Ridle Baku.

"Kunde ist derzeit nicht gerade auf dem allerbesten körperlichen Niveau. Das ist aber auch normal angesichts der Länderspielreisen und dem ersten Bundesligajahr", sagt Trainer Sandro Schwarz. Zuletzt war der Kameruner im März unterwegs, um mit seinem Heimatland gegen die Komoren anzutreten. Vergangene Saison spielte er für den FC Granada in der 2. Liga Spaniens. "Wir müssen schauen, wie wir ihn in dieser Trainingswoche belasten, damit er wenigstens körperlich wieder im Saft steht", erklärt Schwarz.

Spielersteckbrief Gbamin

Gbamin Jean-Philippe

Spielersteckbrief R. Baku

Baku Ridle

Spielersteckbrief Kunde

Malong Kunde

1. FSV Mainz 05 - Die letzten Spiele
Freiburg (H)
1
:
2
Dortmund (A)
0
:
2

Er ist in Schwung, hat es gegen die Borussia sehr gut gemacht, viel Energie und gute Dynamik sowie fußballerische Elemente reingebracht.

Trainer Sandro Schwarz lobt Ridle Baku

Positive Nachrichten gibt es hingegen von Baku. Der 21-Jährige scheint auf dem besten Weg, sich aus dem Tief zu befreien, das er nach der Gesundung durchschritt. Am 8. Spieltag hatte das Eigengewächs einen Syndesmoseriss erlitten. Am vergangenen Wochenende machte er in Dortmund, wo er nach der Pause eingewechselt wurde, sein bestes Rückrundenspiel. "Er ist in Schwung, hat es gegen die Borussia sehr gut gemacht, viel Energie und gute Dynamik sowie fußballerische Elemente reingebracht", lobt Schwarz.

Tausch der Positionen

1:1 wird Baku aber Kunde wohl nicht ersetzen. Kunde spielt auf der Sechserposition, Baku ist prädestiniert für die Acht. Dort agierte in den vergangenen Wochen Jean-Philippe Gbamin - meist mit mäßigem Erfolg. Schwarz hat wiederholt betont, dass Gbamin auf der Sechs am stärksten ist. Ein Tausch der Positionen könnte also die Lösung sein.

Michael Ebert