OKC verliert auch Spiel 2 in Portland

Westbrook: "Inakzeptabel, wie ich gespielt habe"

Russell Westbrook

Nicht zufrieden mit seiner Leistung in Spiel 2: OKC-Star Russell Westbrook. Getty Images

"Ich muss besser spielen. Für die Niederlage heute übernehme ich die volle Verantwortung, weil es inakzeptabel war, wie ich gespielt habe", sagte Westbrook, der ein weiteres Triple-Double (wie in Spiel 1) mit 14 Punkten, neun Rebounds und elf Assists zwar nur knapp verpasste, aber nur fünf von 20 Würfen aus dem Feld traf. Das gesamte Thunder-Team war am Dienstag schlecht, vor allem aus der Distanz: Nur fünf von 28 Dreierversuchen waren erfolgreich.

Bester Schütze bei den Gästen war Paul George, der trotz einer Blessur an der rechten Schulter 27 Punkte verbuchte. Schröder kam in 21 Minuten Einsatzzeit auf sieben Zähler. Bei den Trail Blazers überzeugten vor den Augen von Quarterback Russell Wilson, den die Seattle Seahawks am Montag zum bestbezahlten Spieler der NFL machten , C. J. McCollum mit 33 Punkten und Damian Lillard mit 29 Zählern. Spiel drei der Erstrundenserie wird am Freitag in Oklahoma City ausgetragen.

21 Punkte im vierten Viertel! Murray hält Denver im Rennen

Die Toronto Raptors und Denver Nuggets konnten ihre jeweiligen Serien ausgleichen. Die Raptors setzten sich vor heimischer Kulisse mit 111:82 gegen die Orlando Magic durch. Torontos Kawhi Leonard war mit 37 Zählern der Topscorer der Partie. Die Nuggets holten gleich zweimal einen zwischenzeitlichen 19-Punkte-Rückstand auf und besiegten die San Antonio Spurs 114:105. Denvers Jamal Murray führte sein Team mit 24 Punkten noch zum Erfolg, 21 davon erzielte er im letzten Viertel.

Ergebnisse vom Dienstag, 16. April

Toronto Raptors - Orlando Magic 111:82
Play-off-Stand: 1:1
Denver Nuggets - San Antonio Spurs 114:105
Play-off-Stand: 1:1
Portland Trail Blazers - Oklahoma City Thunder 114:94
Play-off-Stand: 2:0

ski