Champions League

Furchtloses Ajax schafft Unerreichtes

Ajax' Stärken ließen Juves Spiel im Keim ersticken

Furchtloses Ajax schafft Unerreichtes

Ronaldo im Griff: Innenverteidiger Daley Blind hatte großen Anteil am Halbfinaleinzug.

Ronaldo im Griff: Innenverteidiger Daley Blind hatte großen Anteil am Halbfinaleinzug. imago

Die letzte Spielszene war bezeichnend. Cristiano Ronaldo grätschte mit mächtig Wut im Bauch Gegenspieler Joel Veltman um und kassierte die Gelbe Karte. "In der ersten Halbzeit war Juve besser, aber in der zweiten Halbzeit wir", sagte Donny van de Beek und lieferte somit eine Erklärung für Ronaldos Frust, der im ersten Durchgang noch getroffen hatte. Der fünfmalige Ballon-d'Or-Gewinner wurde im zweiten Durchgang von Matthijs de Ligt und Daley Blind komplett aus dem Spiel genommen - wenn überhaupt mal Bälle in die Spitze kamen. Allerdings traten auch Ronaldos Nebenmänner kaum in Erscheinung.

Gegenpressing schaltete Pjanic und Can aus

Denn die Vordermänner der beiden Ajax-Innenverteidiger leisteten über die gesamte Spielzeit einen mehr als guten Dienst. Juves Schaltzentrale um Miralem Pjanic und Emre Can kam aus dem Spiel heraus so gut wie gar nicht zur Geltung. Zu gut war das Gegenpressing, das der niederländische Rekordmeister ausübte. Frenkie de Jong, Lasse Schöne und van de Beek machten immer wieder die zentralen Räume dicht und erzwangen den langen - und einfacher zu verteidigenden - Ball aus der Innenverteidigung.

Nach Balleroberungen glänzte Ajax mit schnellem Umschaltspiel in die Spitze und direkten Kombinationen. Hakim Ziyech, Dusan Tadic und David Neres zauberten mehrfach vor dem gegnerischen Tor mit Hackenpässen und uneigennützigen Querpässen, anstatt den Abschluss zu suchen. "Wir hätten auch noch höher gewinnen müssen, weil wir große Chancen hatten", sagte van de Beek am Sky-Mikrofon.

Wir spielen ohne Furcht.

Daley Blind

Es war an diesem Abend die einzige nicht ganz so euphorische Aussage auf Amsterdamer Seite. Blind (29), Teil der routinierten Zentralachse um Tadic (30) und Lasse Schöne (32), ist stolz auf das bisher Erreichte: " Das ist eine große Geschichte, die wir schreiben. Wir sind in der Qualifikation gestartet und spielen ohne Furcht. Wir sind eine talentierte Mannschaft, wir haben eine gute Mischung aus jungen und erfahrenen Spielern - und wir glauben an uns."

Ajax' Weg begann in der Qualifikation

Der erste Halbfinaleinzug seit 1997 ist gleichzeitig ein historischer: Als erste Mannschaft überhaupt, die zuvor drei Qualifikationsrunden absolviert hat, zog Ajax in die Runde der besten vier Teams Europas ein.

kon

Bilder zur Partie Juventus Turin - Ajax Amsterdam