NFL

Deal! Seahawks machen Wilson zum bestbezahlten NFL-Profi

Quarterback erhält in vier Jahren 140 Millionen Dollar

Deal! Seahawks machen Wilson zum bestbezahlten NFL-Profi

Russell Wilson

Nummer 3 bleibt: Seattles Quarterback heißt auch in Zukunft Russell Wilson. imago

Laut US-Medien bekommt Wilson für einen neuen Vierjahresvertrag 140 Millionen US-Dollar (124 Millionen Euro) von den Seahawks, die er 2014 zu ihrem bislang einzigen Super-Bowl-Gewinn geführt hatte. Als Bonus bei Unterschrift soll Wilson, der damit bis 2023 an die Seahawks gebunden ist, 65 Millionen Dollar erhalten (ebenfalls Rekord!). Sein Vertrag enthält dem Vernehmen nach eine Klausel, die verbietet, dass Wilson gegen seinen Willen getradet wird.

"Hey Seattle, wir haben einen Deal", teilte der 30-Jährige am Dienstagmorgen um 0.45 Uhr Ortszeit per Videobotschaft mit: "Go Hawks. Ich sehe Euch alle am Morgen. Es ist Zeit, ins Bett zu gehen." Der Spielmacher hatte seinem Klub eine Deadline bis Mitternacht gesetzt, um eine Einigung zu erzielen. Der aktuelle Vertrag wäre nach der kommenden Saison ausgelaufen.

Seattle Seahawks - Die letzten Spiele
Green Bay Green Bay (A)
28
:
23
Philadelphia Philadelphia (A)
9
:
17
Trainersteckbrief Carroll

Carroll Pete

Seattle Seahawks - Vereinsdaten
Seattle Seahawks

Gründungsdatum

04.06.1974

Vereinsfarben

Dunkelblau, grün, grau

Wilson hat eine starke Saison hinter sich - Rodgers abgelöst

Der fünfmalige Pro-Bowler hat eine starke Saison hinter sich. Mit 35 Touchdown-Pässen und nur sieben Interceptions stellte der Quarterback persönliche Bestmarken auf bzw. ein. Sein Passer-Rating von 110,9 war ebenfalls das bislang beste seiner Karriere. Ligaweit konnten nur Drew Brees (New Orleans Saints/115,7) und Patrick Mahomes (Kansas City Chiefs/113,8) einen höheren Wert vorweisen.

Der bestbezahlte NFL-Profi war zuletzt Aaron Rodgers. Der Quarterback der Green Bay Packers hatte im vergangenen Jahr einen mit 134 Millionen Dollar dotierten Vierjahresvertrag unterschrieben. Wilson verdient künftig noch ein bisschen mehr. Trotz der zähen Verhandlungen inklusive der von ihm gesetzten Deadline hatte Wilson immer betont, seine Zukunft in Seattle zu sehen.

Kann Seattle auch Wagner und Clark halten?

Nach dem NFL-Draft (25. bis 27. April in Nashville) können die Seahawks den Fokus bei den Personalplanungen nun darauf legen, die Verträge von Middle Linebacker Bobby Wagner und Defensive End Frank Clark zu verlängern. Das wird nach der kostspieligen Wilson-Verlängerung allerdings kein leichtes Unterfangen.

ski

Die Topverdiener der NFL: Sogar ein Ersatzmann dabei