Bundesliga

Martin Schmidt, neuer Trainer des FC Augsburg: "Es ist ein Kribbeln drin"

Augsburg: Nachwuchs-Chefscout vom FC Bayern soll kommen

Schmidt: "Es ist ein Kribbeln drin"

Bewährte Strukturen und neue Impulse: Augsburgs neuer Trainer Martin Schmidt.

Bewährte Strukturen und neue Impulse: Augsburgs neuer Trainer Martin Schmidt. imago

Nach 14 Monaten ohne Job ist der frühere Mainz- und Wolfsburg-Coach zurück in der Bundesliga. "Das scheint eine glückliche und gute Woche zu sein, wir wollen sie am Sonntagabend freudig und feiernd abschließen", sagte das Geburtstagskind am Freitag. Vor dem ersten Spiel mit dem FCA sei das Lampenfieber ein bisschen größer als gewöhnlich. "Es ist ein Kribbeln drin", gibt Schmidt zu. Gutes Omen: Sein Bundesligadebüt gab Schmidt vor gut vier Jahren ebenfalls gegen die Eintracht, am 21. Februar 2015 gelang ihm mit Mainz ein 3:1-Heimsieg.

Personell kann der FCA-Coach fast aus dem Vollen schöpfen. "Ich bin guter Hoffnung, dass der Kader ziemlich komplett ist", sagte der Nachfolger des entlassenen Manuel Baum. Alfred Finnbogason, Michael Gregoritsch, Rani Khedira und Julian Schieber konnten nach Blessuren wieder trainieren, fraglich sind noch der kränkelnde Philipp Max und der angeschlagene Sergio Cordova.

Spielersteckbrief Baier

Baier Daniel

Spielersteckbrief Khedira

Khedira Rani

Spielersteckbrief Finnbogason

Finnbogason Alfred

Spielersteckbrief Gregoritsch

Gregoritsch Michael

Trainersteckbrief Schmidt

Schmidt Martin

FC Augsburg - Die letzten Spiele
Cercle Brügge (H)
3
:
3
Hib. Paola (A)
0
:
4
Bundesliga - 29. Spieltag

Schon bei seiner Vorstellung hatte Schmidt angekündigt, dass er vor allem an zwei Punkten ansetzen möchte: Zum einen will er Impulse geben, um in der Mannschaft Feuer und Begeisterung zu entfachen. Zum anderen will er das Team mit einem klaren, einfachen Plan aufs Feld schicken. Schmidt positionierte sich damit als Gegenpol zu Baum, dessen taktische Umstellungen in der Mannschaft zuletzt auf Kritik stießen.

Baier bleibt Kapitän, Kobel die Nummer 1

Schmidt ist aus Mainz für geradlinigen Umschaltfußball aus einer kompakten Defensive bekannt, häufig im 4-2-3-1 geordnet. "Ich bin im Grunde ein Trainer mit Viererkette", sagte er, ohne sich schon komplett festlegen zu wollen. Personell will Schmidt auf den bisherigen Kern setzen und nicht alles umkrempeln: "Die Achse ist gemeißelt, auf dieser Basis haben wir variable Spieler auf den Außen." Daniel Baier bleibt Kapitän, Gregor Kobel die Nummer 1. "Ich sehe keinen Grund, daran etwas zu ändern. Ich halte an dem fest, was bewährt und gut ist", so Schmidt.

Kommt Pauls vom FC Bayern?

Veränderungen gab es beim FCA in dieser Woche schließlich schon genug - und der Umbau auf Führungsebene ist noch nicht abgeschlossen. Manager Stefan Reuter hat bereits angekündigt, dass der Posten des geschassten Technischen Direktors Stephan Schwarz zeitnah neu besetzt werde. Wie die Bild berichtet, soll der FCA vor der Verpflichtung von Timon Pauls stehen. Der 26-Jährige arbeitet bislang als Jugend-Chefscout des FC Bayern. Schmidt wollte die Personalie nicht kommentieren: "Das liegt nicht in meiner Verantwortung."

David Bernreuther

Lieblingsgegner für Gomez - Assist-König Sancho