Bundesliga

VfL Wolfsburg - Labbadias Top-Bilanz gegen Rangnick

Wolfsburg: Gerhardt droht auszufallen

Labbadias Top-Bilanz gegen Rangnick

Ralf Rangnick und Bruno Labbadia

Kennen sich schon lange: Ralf Rangnick und Bruno Labbadia 2011 in Stuttgart. imago

Hat Ralf Rangnick etwa eine Bruno-Labbadia-Phobie? Anhand der Statistik wäre dies zu vermuten. In sechs Bundesligaduellen mit dem aktuellen VfL-Coach holte der RB-Trainer im Schnitt lediglich 0,67 Punkte. Das ist Rangnicks schlechtester Wert gegen einen aktuellen Kollegen, auf den er häufiger als einmal traf. "Das ist verwunderlich angesichts Ralfs guter Bilanz in der Bundesliga", reagiert Labbadia überrascht auf diesen Wert aus der kicker-Datenbank. Der Wolfsburger erinnert sich an "immer heiße Duelle" mit seinem Gegenüber vom Samstag.

Sechsmal trafen die beiden Fußballlehrer in der Bundesliga bislang aufeinander, viermal behielt Labbadia mit Leverkusen, Hamburg, Stuttgart und Wolfsburg die Oberhand, Rangnick holte einst als Hoffenheim-Coach mal einen Sieg und ein Unentschieden gegen die von Labbadia trainierten Hamburger. Der Führende in der Statistik weiß jedoch: "Das ist eine schöne Randnotiz, kaufen können wir uns dafür aber nichts."

Zumal das letzte Spiel gegeneinander an Rangnicks RB ging. Während der VfL das Bundesligahinspiel noch mit 1:0 gewann, unterlagen die Wolfsburger Anfang Februar im DFB-Pokal-Achtelfinale mit 0:1. "Dieses Spiel habe ich mir noch einmal in Ruhe angeschaut", berichtet Labbadia, dessen Team vor zwei Monaten eine der schlechtesten Saisonleistungen abrief. Eine Darbietung, wie sie sich die Wolfsburger im Kampf um Europa nicht mehr erlauben darf. Trotz der zuletzt zwei enttäuschenden Auswärtsspiele (ein verdientes 0:6 in München und ein unglückliches 0:2 in Dortmund) betont der Trainer: "Wir wissen, dass wir sehr viele Mannschaften vor Probleme stellen können."

Casteels fehlt - Gerhardt ist fraglich

In Leipzig muss Labbadia bei diesem Versuch jedoch auf Stammkeeper Koen Casteels (schwere Oberschenkelverletzung) verzichten, und auch der Einsatz von Yannick Gerhardt (Bluterguss in der Kniekehle) ist äußerst fraglich. "Wir haben bei ihm die Hoffnung noch nicht aufgegeben", erklärt der Coach, "aber es sieht nicht optimal aus." Im Gegensatz zur eigenen Ligastatistik gegen Kontrahent Rangnick.

Thomas Hiete