Bremen: Gebre Selassie wohl dabei, Bargfrede fraglich

Auslosung während des Spiels: Kohfeldt ist es "egal"

Florian Kohfeldt

Durfte auf Schalke zweimal jubeln: Bremens Trainer Florian Kohfeldt. imago

Theodor Gebre Selassie, der im Pokal auf Schalke (2:0) verletzt passen musste, kann vermutlich auflaufen. Bei Philipp Bargfrede ist es weiter fraglich, auch wenn der Coach guten Mutes ist. "Ich bin recht sicher, dass es bei Theo klappt. Und bei Philipp Bargfrede bin ich optimistischer als die letzten Wochen", so Kohfeldt. Yuya Osako und Claudio Pizarro sind derweil "feste Optionen für den Kader". Und bei Milos Veljkovic, der auf Schalke kurz vor dem Ende raus musste, handelte es sich nur um "einen schweren Krampf", sprich, auch er ist dabei.

Also hat der Bremer Fußballehrer in Gladbach die Qual der Wahl. Eines ist klar: Der SVW will an die guten Leistungen der letzten Wochen anknüpfen. "Die Jungs haben einfach Lust zu spielen und etwas zu erreichen. Das spürt man. Wir wollen punkten, die Tabelle spielt dabei keine Rolle", sagt Kohfeldt. Werder verlor nach dem Winter noch keine der zwölf Partien, zuletzt gab es vier Siege in Serie.

Spielersteckbrief Bargfrede

Bargfrede Philipp

Spielersteckbrief Gebre Selassie

Gebre Selassie Theodor

Trainersteckbrief Kohfeldt

Kohfeldt Florian

"Sie haben die Qualität für die Champions League"

Das Momentum spricht also eher für Bremen. Bei Gladbach läuft es nach dem Winter nämlich noch nicht so rund wie in der Vorrunde, die Fohlen sind auf Platz fünf abgerutscht und haben nur noch fünf Punkte Vorsprung auf den Sechsten Werder. "Ich bin sehr weit davon weg, Borussia in der Krise zu sehen. Das wird ein sehr schweres Spiel für uns", macht Kohfeldt deutlich, der sich dann auch zu seinem Gegenüber Dieter Hecking äußert, dessen Zeit in Gladbach am Saisonende vorbei sein wird : "Ich schätze den guten Austausch und netten Umgang mit ihm. Man spürt seinen Ehrgeiz am Spielfeldrand. Er wird ganz sicher weiter alles daran setzen, die Ziele zu erreichen - und sie haben die Qualität für die Champions League."

Auslosung während der Partie

Qualität haben allerdings auch die Werderaner, die mit einem Sieg den Rückstand auf Gladbach bis auf zwei Zähler reduzieren und Platz sechs weiter festigen könnten. Damit würde der SVW auch die Ansprüche auf Europa weiter untermauern. Falls es in der Liga nicht klappen sollte: Ins europäische Geschäft könnte die Kohfeldt-Elf auch noch über den Pokal kommen. Das Halbfinale wird am Sonntag ab 18 Uhr ausgelost, also genau zu dem Zeitpunkt, an dem die Partie im Borussia-Park angepfiffen wird. "Die Auslosung ist mir egal während des Spiels. Bis nach dem München-Spiel (Ligaspiel, 20. April, d. Red.) ist mir der Wettbewerb erst einmal wieder egal", macht der Werder-Coach klar.

mst

Reus ärgert Bayern gern - Gulacsi will Rekord