Gebürtiger Hamburger zieht es ablösefrei an den Volkspark

Dudziak wechselt von St. Pauli zum Hamburger SV

Jeremy Dudziak

Wechselt im Sommer die Seiten: Jeremy Dudziak (li.) zieht es vom FC St. Pauli zum HSV. imago

Der 23-Jährige stand schon länger auf dem Notizzettel von HSV-Sportdirektor Ralf Becker - nun wurde also Vollzug gemeldet. Dudziaks Kontrakt auf St. Pauli läuft zu Saisonende aus, eine Einigung auf Verlängerung zwischen Spieler und Verein wurde nicht erzielt. Nun hat also der große Rivale zugeschlagen und nimmt den vielseitigen Mittelfeldspieler bis 2022 unter Vertrag.

Dudziak, gebürtiger Hamburger, kam über die Jugendabteilungen des MSV Duisburg und Schalke 04 zu Borussia Dortmund, wo er in der U 17 bereits mit seinem künftigen Trainer Hannes Wolf zusammenarbeitete. Bei den Schwarz-Gelben feierte der Deutsch-Tunesier im März 2015 sein Bundesligadebüt, wechselte zur Folgesaison dann nach St.-Pauli.

Spielersteckbrief Dudziak
8

Dudziak Jeremy

Hamburger SV

Deutschland

Spielerprofil
2. Bundesliga - 28. Spieltag
28. Spieltag
2. Bundesliga Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
1. FC Köln
58
2
Hamburger SV
51
3
1. FC Union Berlin
48
4
SC Paderborn 07
45
5
Holstein Kiel
45
6
FC St. Pauli
44
7
1. FC Heidenheim
43
8
Jahn Regensburg
41
9
Arminia Bielefeld
38
Tabelle 2. Bundesliga

Für den FCSP absolvierte der 37-malige deutsche Juniorennationalspieler insgesamt 86 Zweitligaspiele (vier Tore, sechs Assists). In der laufenden Spielzeit kam er für den Kiez-Klub 19-mal zum Einsatz (kicker-Notenschnitt 3,34).

Mit Dudziak steht nun, unabhängig von der Ligazugehörigkeit, bereits der dritte Neuzugang für den HSV fest. Neben Sturmtalent Ware Pakia (17), der aus Dortmund kommt, hat sich bereits Bochums Rechtsverteidiger Jan Gyamerah (23) den Rothosen angeschlossen.

kög