Final-Four-Turnier in Hamburg

DHB-Pokal: Hannover ohne Brozovic und Ugalde

Ilija Brozovic (am Ball)

Auf seine Power am Kreis muss Hannover in Hamburg verzichten: Ilija Brozovic (am Ball) imago

Hiobsbotschaft für den letztjährigen Finalisten aus Hannover: Sowohl der spanische Linksaußen Ugalde (rechter Oberschenkel) als auch der kroatische Kreisläufer Brozovic (linke Wade) fallen mit einem Muskelfaserriss für das Pokal-Halbfinale am Samstag aus. "Das sind keine guten Nachrichten für uns. Es tut mir vor allem für Ilija und Cristian leid, dass sie bei einem Höhepunkt wie dem Final Four nicht eingesetzt werden können", so Hannovers sportlicher Leiter Sven-Sören Christophersen. Das spanische Trainer-Duo Carlos Ortega und Iker Romero wird also ein Stück weit improvisieren müssen, um diese Ausfälle abzufangen. Lars Lehnhoff auf Linksaußen und Evgeni Pevnov am Kreis müssen auch ihre Verschnaufspausen bekommen.

Am Wochenende steht mit dem Finalturnier des DHB-Pokals in Hamburg eines der Saison-Highlights im Handball-Kalender auf dem Programm. Die Hannoveraner sind zum zweiten Mal dabei und treffen am Samstag (15.50 Uhr) in der Hamburger Barclaycard-Arena auf den SC Magdeburg. Das zweite Halbfinale steigt zwischen Rekordchampion THW Kiel und den Füchsen Berlin (18 Uhr). Der Pokalsieger wird dann am Sonntag ab 15.10 Uhr ermittelt.

mwo