'GoooL' löst Fahrkarte für Porto

Schalker Hattrick: Winkler holt deutsche PES-Meisterschaft

Der Schalker 'GoooL' krönt sich in Stuttgart zum Deutschen Meister.

Der Schalker 'GoooL' krönt sich in Stuttgart zum Deutschen Meister. eFootball.Pro/Schalke 04

Am Wochenende hat Matthias 'GoooL' Winkler den Schalker Hattrick komplettiert und sich in Stuttgart zum deutschen Meister gekrönt. Er gewann das Finale der Nationals in der Clutch 23 Gaming Bar vor 'payamjoon69' und seinem Teamkollegen 'MeroMen'. Es ist die zweite deutsche Meisterschaft für den 35-Jährigen, genau zehn Jahre nach seinem ersten Triumph.

Die zweite Saison der diesjährigen PES League gipfelte hierzulande im Finale in Stuttgart. Acht Turniere hatte der deutsche Ableger der Liga dafür ausgerichtet, vier davon online. Die restlichen Ausscheidungen fanden offline statt, eine davon auch in Hamburg – wir waren vor Ort .

Ayas knapp in der K.-o.-Runde

Die Gewinner der Offline-Turniere waren direkt qualifiziert, die übrigen vier wurden über eine Rangliste aus der Turnierserie bestimmt. So trat in Stuttgart auch der Hamburger Gewinner Gökhan 'goekhan1903' Ayas wieder an. Er kam nur knapp durch die Gruppenphase und schloss auf dem fünften Platz ab. Zum vierten Rang klaffte allerdings ein deutlicher Abstand von fünf Punkten.

Konami ließ die sieben Teilnehmer der deutschen Meisterschaft eine große Gruppenphase austragen, mit sechs Spielen für jeden. Ursprünglich waren acht Spieler qualifiziert, Schalkes Mike 'El_Matador' Linden hatte aber kurz vor dem Turnier arbeitsbedingt absagen müssen. Dessen zwei Teamkollegen Winkler und Mehrab 'MeroMen' Esmailian schafften ihrerseits den Einzug in die K.-o.-Runde zusammen mit Payam 'payamjoon69' Zeinali und etwas überraschend dem Newcomer Konstantinos 'gemis86gr' Gemitzoglou - er holte sich den ersten Rang mit nur einer einzigen Niederlage. Das brachte ihm den direkten Einzug ins Halbfinale, während die Ränge 3-6 noch eine Runde ausspielten. An der Tabellensituation änderte das allerdings nichts, Ayas und Christian 'junMisugi14' Schach verloren ihre Spiele und so war die Top4 wieder unter sich.

Spannende Halbfinals

Matthias Winkler beweist starke Nerven und holt den Meisterpokal.

Matthias Winkler beweist starke Nerven und holt den Meisterpokal. PES League Germany

Im Halbfinale zwischen 'gemis86gr' und 'GoooL' blieb es bis zur letzten Minute spannend. Der Newcomer verlangte dem Veteranen alles ab und zwang das Best-of-Three bis ins Elfmeterschießen. Dort behielt der Schalke-Profi allerdings die Nerven und schoss sich ins Finale. Teamkollege 'MeroMen' hatte indes gegen 'payamjoon69' verloren. Zunächst deklassierte der Schalker seinen Kontrahenten 5:0, unterlag dann aber in Rück- und Entscheidungsspiel knapp. Stören dürfte ihn das allerdings wenig, denn er ist bereits für das Regional in Porto qualifiziert. Hätte er es ins Endspiel geschafft, hätte Kontrahent Winkler automatisch seine Fahrkarte gelöst.

Endspiel routiniert

Auch im Finale halfen 'GoooL' seine Nerven aus Stahl: Im Hinspiel schoss er erst in der 90.+3 den Ausgleich zum 1:1, konnte dann aber noch auf 3:1 erhöhen. Mit breiter Brust ging es für den Schalker in den zweiten Durchgang. Schon in Minute 56. schoss er das wichtige erste Tor und brachte Zeinali unter Zugzwang. Der mühte sich, kassierte aber noch einen Gegentreffer und musste sich entsprechend geschlagen geben.

Meistertitel und Fahrkarte für Porto gehen damit an den Mann vom FC Schalke 04. "Es war ein hart umkämpftes Turnier mit einer extrem starken Konkurrenz. Dass ich den Titel wieder gewinnen konnte, bedeutet mir unheimlich viel. Ich bin sehr stolz und glücklich," sagte Winkler direkt nach dem Finale.

Er fliegt mit seinen Teamkollegen 'MeroMen' und 'El_Matador' am 26. April nach Porto. Dort wird das zweite europäische Regional der Saison ausgetragen. Auf dem Spiel stehen Plätze für das Finale der PES League.

Holm Kräusche

Pass oder kein Pass?

PES 2019 Heel Flick: Vorgetäuschter Pass

alle Videos in der Übersicht