Frauen

Drotboom und Grings übernehmen beim SV Straelen

Nachfolge von Marcus John geklärt

Drotboom und Grings übernehmen beim SV Straelen

Inka Grings

Teil des neuen Trainerduos in Straelen: Ex-Nationalspielerin Inka Grings. imago

Nach dem 1:6 vor Weihnachten gegen Rödinghausen sei die Mannschaft zusammengebrochen. Aus den letzten sechs Partien unter Marcus John blieben nur zwei Punkte hängen, der Vorsprung auf die Abstiegsränge schmolz wie der Schnee in der Frühlingssonne. "Ein unglaublich anständiger und sympathischer Trainer, aber es gelang ihm nicht, den Abwärtstrend zu stoppen", so Tecklenburg.

Der sportliche Leiter Stephan Houben, der am Samstag in Lippstadt die Elf betreute, sprang nur einmal ein. Am Montag wird das neue Trainer-Duo vorgestellt: Thomas Drotboom (52) und Inka Grings (40) werden ab sofort den SV 19 Straelen trainieren. Drotboom war Sonntag noch für seinen alten Arbeitgeber TV Jahn Hiesfeld im Einsatz, Grings ist seit ihrem Engagement bei Viktoria Kölns U 17 vereinslos. Drotboom, so war Tecklenburgs Aussagen zu entnehmen, soll insbesondere auch als Motivator fungieren, an Grings schätzt er insbesondere auch die taktische Kompetenz und die Fähigkeit, ein Spiel zu lesen.

"Ich habe mit Martina als Trainerin hier gute Erfahrungen gemacht", erinnert Tecklenburg an die Einsätze seiner Ehefrau und jetzigen Frauen-Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg, die beim SVS auch an der Linie stand. "Sie hat unheimlich viele Dinge gesehen und in den Pausen angesprochen, die mir so gar nicht aufgefallen waren. Daher wird das auch mit Inka gut klappen."

Camillo Kluge