BFV eClub Championship

BFV veranstaltet erste eFootball-Meisterschaft

Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) bringt die BFV eClub Championship an den Start.

Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) bringt die BFV eClub Championship an den Start. kicker eSport

Ende 2018 startete der BFV sein Engagement im eSport. Der Fokus des Verbands liegt dabei auf dem virtuellen Fußball. Mit dem Spiel FIFA wurden bereits die ersten Turniere ausgetragen. Momentan läuft noch das letzte Qualifier zum BFV eSports Cup powered by M-net. Doch dabei wird es nicht bleiben. Mit der Ankündigung der BFV eClub Championship findet ein weiteres Turnier Einzug in den Freistaat. Nach dem Erfolg des BFV eSport Cups hat sich der Verband dazu entschieden, den "nächsten großen Schritt" zu gehen. Es sei die erste Möglichkeit für bayerische Vereine, ein offizielles BFV-Turnier in der virtuellen Welt auszutragen, sagt BFV-Präsident Rainer Koch und bezieht sich darauf, dass der Fokus der BFV eClub Championship diesmal nur auf den bayrischen Vereinen liegt.

Alle Turniere werden auf der PlayStation 4 in FIFA 19 ausgetragen. Als Mannschaft stehen dafür nur die neun bayerischen Klubs zur Wahl, die in der Fußballsimulation verfügbar sind: 1. FC Nürnberg, FC Augsburg, FC Bayern München, FC Ingolstadt 04, FC Würzburger Kickers, SpVgg Greuther Fürth, SpVgg Unterhaching, SSV Jahn Regensburg und TSV 1860 München.

eSport in Bayern auf dem richtigen Weg

"Seit über einem Jahr beschäftigen wir uns intensiv mit der eFootball-Thematik", so Dr. Koch. "Die ersten Turniere waren allesamt voll besetzt, was unterstreicht, dass der eingeschlagene Weg der richtige ist. Die vielen Rückmeldungen zeigen uns, dass das Interesse auch bei unseren bayerischen Klubs sehr hoch ist. Umso gespannter sind wir, wie viele Teams jetzt bei der bayerischen Serie an den Start gehen werden."

Bei der ganzen Sache geht es aber nicht nur um den Spaß an der Konsole. eFootball könne auch "ein Instrument" sein, um Jugendliche dazu zu bringen, gegen den Ball zu treten, erklärt BFV-Vizepräsident Robert Schraudner. Es sei eine Möglichkeit, die berühmte dritte Halbzeit in den Vereinsheimen wieder aufleben zu lassen. "Was früher die Schafkopfrunde nach Spiel oder Training war, könnte jetzt eFootball im Verein sein."

BFV eClub Championship - Finale auf der Fußballiade 2019

Die BFV eClub Championship geht dafür mit einem eigenen Konzept an den Start. Pro Verein stehen drei Startplätze für Zweierteams zur Verfügung. Je Mannschaft muss mindestens ein Spieler Mitglied in dem Verein sein, für den er antritt. Zunächst wird es sieben Bezirksturniere im Online-Modus geben, bevor am 22. Juni das Offline-Finale, im Rahmen der Fußballiade 2019 im niederbayerischen Landshut ausgetragen wird. Der Verein des Siegerteams bekommt neben dem Titel des bayerischen FIFA 19-Meisters auch einen Mannschaftsbus für ein Jahr (inkl. Versicherung, KFZ-Steuer, uvm.) als Gewinn.

Die Anmeldung und alle weiteren Infos zur BFV eClub Championship findet Ihr auf der offiziellen BFV eSports Website (https://www.bfv-esports.de/de_DE/bfv-eclub-championship-2019).

Die Termine der BFV eClub Championship

Oberbayern: Montag, 22. April
Niederbayern: Montag, 29. April
Schwaben: Montag, 6. Mai
Oberpfalz: Montag, 13. Mai
Oberfranken: Montag, 20. Mai
Mittelfranken: Montag, 27. Mai
Unterfranken: Montag, 3. Juni
Finale: Samstag, 22. Juni (Landshut, Niederbayern)

Nicole Lange

16

10 Jahre FUT: Wie viele Karten besitzen CR7, Reus & Co.?