Augsburg: Finnbogason kehrt unverletzt zurück

Ji muss passen, Jensen trifft

Teemu Pukki umarmt Fredrik Jensen

Erfolgserlebnis: Fredrik Jensen traf für Finnland und wurde von Teamkollege Teemu Pukki geherzt. picture alliance

Nach mehrwöchiger Pause wegen einer Wadenblessur und nur einem Ligaeinsatz gegen Hannover war Finnbogason zur isländischen Nationalelf gereist. Die FCA-Verantwortlichen verfolgten die Länderspiele ihres Top-Stürmers daher mit gemischten Gefühlen. Einerseits hofften sie, dass Finnbogason etwas Spielpraxis sammelt, andererseits fürchteten sie eine Überbelastung bzw. eine erneute Verletzung. Doch es passierte nichts. Finnbogason kam in der EM-Qualifikation dosiert zum Einsatz. Beim 2:0 gegen Andorra spielte er gut eine Stunde, beim 0:4 gegen Frankreich knapp 30 Minuten. Er kehrte unverletzt nach Augsburg zurück und ist fit für die Partie in Nürnberg.

Jis Knie zwickt - Jensen sticht

Dong-Won Ji trug in Südkorea hingegen eine leichte Blessur davon. Er wurde beim 1:0 gegen Bolivien vergangene Woche nach gut einer Stunde ausgewechselt, beim Test gegen Kolumbien am Dienstag musste er wegen Knieproblemen passen. Doch bereits am Donnerstag soll der 27-Jährige beim FCA wieder mit der Mannschaft trainieren. Es sollte also reichen für einen Einsatz gegen Nürnberg.

Mit einem Erfolgserlebnis kehrt Fredrik Jensen von der finnischen Nationalelf zurück. Nachdem er beim 0:2 gegen Italien nur auf der Bank gesessen war, stand er gegen Armenien in der Startelf. Beim 2:0-Sieg in der EM-Qualifikation brachte er sein Team mit 1:0 in Führung. Beim FCA wartet Jensen noch auf seinen ersten Treffer, im Pokal gelang dem Mittelfeldspieler beim 1:0 in Kiel immerhin eine Vorlage.

Richter mit Jokereinsatz für Deutschlands U 21

Sergio Cordova blieb für Venezuela in den Spielen gegen Argentinien und Katalonien ohne Einsatz. Marco Richter war für die deutsche U 21 beim 2:2 gegen Frankreich als Joker dabei, beim 2:1-Sieg in England kam er nicht zum Zug. Kevin Danso spielte für Österreichs U 21 beim 0:0 gegen Italien durch, beim 0:3 gegen Spanien wurde er 20 Minuten vor Schluss ausgewechselt. Simon Asta bestritt mit der deutschen U 18 zwei Spiele gegen Frankreich, beim 1:0 wurde stand er in der Startelf, beim 1:2 wurde er eingewechselt.

David Bernreuther