Auch Hinterseer fraglich

Bochum: Janelt fällt wohl gegen den HSV aus

Vitaly Janelt

Kehrt angeschlagen von der U-20-Nationalmannschaft heim: Bochums Vitaly Janelt. imago

Das BWT-Stadion am Hardtwald, Heimstätte des SV Sandhausen, war am vergangenen Freitag Schauplatz des U-20-Länderspiels zwischen Deutschland und Portugal. Mit von der Partie: Bochums Janelt. In der Innenverteidigung stand er von Beginn an auf dem Feld, musste allerdings in der 49. Minute das Feld angeschlagen verlassen.

Damit droht der gebürtige Hamburger für das Spiel gegen den Klub auszufallen, für den er zwischen seinem zwölften und 16. Lebensjahr spielte. Der Defensiv-Allrounder befindet sich bereits wieder in Bochum, obgleich die U 20 am Dienstag noch in Polen im Einsatz ist.

2. Bundesliga - 27. Spieltag
27. Spieltag
2. Bundesliga Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
1. FC Köln
54
2
Hamburger SV
51
3
1. FC Union Berlin
47
4
SC Paderborn 07
44
5
FC St. Pauli
44
6
1. FC Heidenheim
43
7
Holstein Kiel
42
8
Jahn Regensburg
38
9
VfL Bochum
35
Tabelle 2. Bundesliga

Doch nicht nur Janelt ist für Samstag fraglich - drei weitere potenzielle Startelf-Kandidaten fehlten zuletzt im Training. Keeper Manuel Riemann meldete sich krank, wird aber ebenso wie VfL-Urgestein Patrick Fabian, der zuletzt an einem geschwollenen Fuß laborierte, rechtzeitig zurückerwartet. Der Dritte im Bunde ist Lukas Hinterseer. Der Österreicher, der aufgrund anhaltender Oberschenkelprobleme zuletzt immer wieder kürzertreten musste, wird pikanterweise mit einem Wechsel zum HSV in Verbindung gebracht.

Definitiv fehlen wird Jan Gyamerah. Der Rechtsverteidiger, der ab der kommenden Spielzeit für Hamburg spielen wird, ist aufgrund seiner Roten Karte beim 1:3 gegen Bielefeld sowohl gegen die Hanseaten als auch gegen Regensburg in der Woche darauf gesperrt. Für ihn wird aller Voraussicht nach Kapitän Stefano Celozzi in die Mannschaft rücken.

kög