Basketball

"Früh reingefunden": Saisonbestwert für Dallas-Star Dirk Nowitzki

NBA: Würzburger glänzt beim Sieg der Dallas Mavericks

"Früh reingefunden": Saisonbestwert für Nowitzki

Dirk Nowitzki

Treffsicher gegen die Warriors: Dirk Nowitzki. picture alliance

Nowitzki erzielte am Samstag (Ortszeit) beim 126:91-Erfolg 21 Punkte und damit einen Saisonbestwert erzielt. Nach nicht einmal drei Minuten führten die Mavs mit 12:2. Nowitzki verbuchte dabei schon acht Punkte. "Ich hatte die letzten paar Spiele keinen guten Wurfrhythmus", sagte Nowitzki, der anders als in den vergangenen Spielen zur Startformation gehörte. "Heute habe ich früh reingefunden", so der 40-Jährige, dem fünf Dreier gelangen.

Luka Doncic, der mit 23 Punkten, elf Rebounds und zehn Assists ein Triple-Double erzielte, sowie Maxi Kleber steuerten je vier Distanzwürfe bei. Kleber wusste mit 16 Punkten und neun Rebounds zu überzeugen. Ganz anders lief der Abend für die Warriors: Ohne Stephen Curry, Shaun Livingston und Andrew Bogut, die allesamt geschont wurden, fehlte den Hausherren die Power. Während bereits klar ist, dass Dallas die Playoffs verpassen wird, liegt Golden State auf Platz zwei im Westen.

79 Sekunden fehlen Theis und den Celtics

Eine Niederlage kassierten die Boston Celtics mit dem deutschen Nationalspieler Daniel Theis. In Charlotte verloren die Celtics mit 117:124 gegen die Hornets, obwohl sie bis 79 Sekunden vor dem Ende noch geführt hatten. Theis sammelte in etwas mehr als 16 Minuten fünf Punkte. In der Tabelle liegt Boston nach der dritten Niederlage in Folge auf Platz fünf in der Eastern Conference.

Ergebnisse, Samstag, 23. März

Charlotte Hornets - Boston Celtics 124:117
Washington Wizards - Miami Heat 108:113
Atlanta Hawks - Philadelphia 76ers 129:127
Chicago Bulls - Utah Jazz 83:114
Memphis Grizzlies - Minnesota Timberwolves 99:112
Golden State Warriors - Dallas Mavericks 91:126
Portland Trail Blazers - Detroit Pistons 117:112
Sacramento Kings - Phoenix Suns 112:103

dpa/sid/nik