Kargers Einsatz gegen Meppen steht auf der Kippe

TSV 1860: Bierofka erwartet ein "Fifty-Fifty-Spiel"

Daniel Bierofka

Stieg mit dem TSV 1860 München im vergangenen Sommer auf: Trainer Daniel Bierofka. imago

Mit rund 1000 Fans hat sich der SV Meppen im Grünwalder Stadion angekündigt. Die Emsländer stehen mit 39 Punkten knapp hinter den Löwen und haben sich ein ähnliches Ziel gesetzt: möglichst schnell den Abstand zum Tabellenkeller vergrößern. "Meppen hat bisher eine super Rückrunde gespielt", weiß Bierofka um die Stärke des Gegners. Er erwartet ein "Fifty-Fifty-Spiel, bei dem Kleinigkeiten entscheiden werden". Mit dem in der Hinrunde nachverpflichteten Stürmer Nick Proschwitz habe der SVM einen gefährlichen Stürmer in seinen Reihen. "Im Sechzehnmeterraum ist er sehr präsent. Ihn dürfen wir nie aus den Augen lassen, vor allem bei Flanken ist er brutal gefährlich", wird der Löwen-Coach auf der Vereinswebsite zitiert.

Das kann mal passieren, aber kein zweites Mal.

Daniel Bierofka über die Niederlage in Würzburg
Trainersteckbrief Bierofka

Bierofka Daniel

TSV München 1860

Deutschland

Trainersteckbrief
Spielersteckbrief Abruscia

Abruscia Alessandro

SSV Ulm 1846 Fußball

Italien

Spielerprofil
Spielersteckbrief Karger
18

Karger Nico

1860 München

Deutschland

Spielerprofil
Spielersteckbrief Koussou

Koussou Kodjovi

SpVgg Bayreuth

Togo

Deutschland

Spielerprofil
Spielersteckbrief Kindsvater
16

Kindsvater Benjamin

1860 München

Deutschland

Spielerprofil
die letzten 10 Spiele - 1860 München
Münster (H)
1
:
1
Fürth (A)
1
:
0
Gladbach (H)
0
:
1
SV Ried (A)
0
:
3
BW Linz (A)
1
:
0
TSV Abensberg (A)
0
:
15
TSV Dachau (A)
1
:
5
Basel (H)
1
:
5
SpVgg Plattling (A)
0
:
10
VfR Garching (H)
5
:
2
alle Termine

Die Gäste erwartet er mit einer ähnlich intensiven Spielweise wie die Würzburger Kickers. Bei den Unterfranken hatte der TSV am vergangenen Spieltag mit 1:2 den Kürzeren gezogen. "Wir waren mental nicht auf dem Platz. Das kann mal passieren, aber kein zweites Mal. Dementsprechend gehe ich davon aus, dass die richtige Reaktion kommt. Die wird auch kommen", ist sich Bierofka sicher.

Karger: Adduktoren bereiten Sorgen

Ob dabei Nico Karger mitwirken wird können, steht noch in den Sternen. Der 26-jährige Flügelspieler hat Probleme mit den Adduktoren. Ein Einsatz ist trotz Trainingspause unter der Woche aber nicht komplett ausgeschlossen. "Wir werden ihn am Samstagmorgen nochmals antesten, dann werden wir sehen, ob er einsatzfähig ist", betont Bierofka, dem mit Benjamin Kindsvater ein positionsgleicher Ersatz zur Verfügung steht. "Er ist eine Option", sagt der 40-Jährige. "Aber ich habe auch noch Kodjovi Koussou und Sandro Abruscia. Es gibt einige Spieler, die eine Überlegung wert sind. Alle sind heiß, zu spielen."

pau