2. Bundesliga

Benatelli verlässt Dresden und wechselt zu St. Pauli

Mittelfeldspieler geht im Sommer ablösefrei nach Hamburg

Benatelli verlässt Dresden und wechselt zu St. Pauli

Rico Benatelli

Verabschiedet sich im Sommer von Dresden in Richtung St. Pauli: Mittelfeldspieler Rico Benatelli imago

"Wir freuen uns, Rico für uns gewinnen zu können. Mit seiner Erfahrung aus knapp 200 Spielen in der 2. und 3. Liga und seiner Spielweise passt er genau in das Anforderungsprofil, dass wir für die Position im Mittelfeld erarbeitet haben", wird St. Paulis Sportchef Uwe Stöver auf der vereinseigenen Website zitiert. Benatelli, der im Juni 2017 von Würzburg nach Dresden wechselte und dort auf insgesamt 44 Ligaspiele (3 Tore / 3 Vorlagen) kam, zählt in dieser Saison zum Stammpersonal der Dresdener mit 23 Einsätzen (kicker-Notendurchschnitt: 3,32).

"Ein guter, robuster und laufstarker Verbindungsspieler"

St. Paulis Trainer Markus Kauczinski lobte den Neuzugang: "Rico ist ein ballsicherer Mittelfeldspieler mit gutem Passspiel. Er ist ein guter, robuster und laufstarker Verbindungsspieler zwischen Defensive und Offensive, der uns im Mittefeld weitere Qualität bringen wird."

Spielersteckbrief Benatelli

Benatelli Rico

Trainersteckbrief Kauczinski

Kauczinski Markus

Trainersteckbrief Fiel

Fiel Cristian

FC St. Pauli - Vereinsdaten

Gründungsdatum

15.05.1910

Vereinsfarben

Braun-Weiß

Dynamo Dresden - Vereinsdaten

Gründungsdatum

12.04.1953

Vereinsfarben

Schwarz-Gelb

Auch Dresdens Geschäftsführer Ralf Minge äußerte sich auf der Klubwebsite zum Transfer: "Rico hat uns offen und fair in einem persönlichen Gespräch hier im Trainingslager über seine Entscheidung informiert. Ich habe keinen Zweifel daran, dass Rico sich bei uns in den kommenden Wochen bis zum Saisonende weiter mit voller Kraft in den Dienst der Mannschaft stellen wird."

Ich freue mich schon, als Spieler der Heimmannschaft ins Millerntor einzulaufen.

Rico Benatelli, zukünftiger Mittelfeldspieler des FC St. Pauli

Benatelli selbst gab an, dass sich die Verantwortlichen der Hamburger "sehr um ihn bemüht" hätten. "Es ist ein besonderer Verein, der mich schon immer beeindruckt hat. Ich freue mich schon, als Spieler der Heimmannschaft ins Millerntor einzulaufen", wird der Mittelfeldspieler auf der Website der Hamburger zitiert.

kon