Hertha: Darida und Pekarik holen sich Spielpraxis in der U23

Rückschlag für Dilrosun

Javairo Dilrosun

Erneute Muskelverletzung im Oberschenkel: Javairo Dilrosun droht die nächste Zwangspause. imago

Der Flügelspieler stand weder im 18er-Kader der Profis am Samstag im Bundesliga-Spiel gegen Borussia Dortmund (2:3) – noch holte er sich, wie ursprünglich angedacht, am Sonntag bei der U23 in der Regionalliga gegen Babelsberg (3:1) Spielpraxis. Eine zeitnah stattfindende Untersuchung soll das Ausmaß der Blessur abklären.

Der neuerliche Rückschlag passt ins Bild der vergangenen Monate. Nach seinem kometenhaften Start in die Saison hatte sich der im Sommer ablösefrei von Manchester City gekommene Dilrosun bei seinem Debüt für die niederländische Nationalmannschaft Mitte November verletzt: Beim 2:2 gegen Deutschland in Gelsenkirchen war der Hertha-Profi unmittelbar vor der Halbzeitpause für Ryan Babel eingewechselt worden – und musste verletzt nach 66 Minuten seinen Platz räumen. Seinen bislang letzten Bundesliga-Einsatz verzeichnete der 20-Jährige am 11. Spieltag beim 1:4 in Düsseldorf. Nach einer Oberschenkelverletzung setzte ihn zu Jahresbeginn eine Blockade im Rücken außer Dienst. Anfang März hatte Dilrosun in der U23 im Regionalliga-Spiel gegen Bischofswerda (2:1) ein 62-minütiges Comeback gegeben. Jetzt droht die nächste Zwangspause.

Während Dilrosun am Sonntag nicht zur Verfügung stand, holten sich mit Vladimir Darida und Peter Pekarik zwei renommierte Profis in der Regionalliga Praxis. Beim 3:1-Sieg gegen Babelsberg wirkte der tschechische Mittelfeldspieler Darida absprachegemäß eine gute Stunde mit, der slowakische Rechtsverteidiger Pekarik stand knapp über 70 Minuten auf dem Feld. Beide werden Anfang der Woche zu ihren Nationalteams reisen. Insgesamt stellt der Hauptstadt-Klub in der anstehenden Länderspiel-Pause 14 Akteure für internationale Spiele ab. Neben Darida und Pekarik sind auch der erstmals für die deutsche Nationalmannschaft nominierte Niklas Stark, Rune Jarstein (Norwegen), Ondrej Duda (Slowakei), Valentino Lazaro (Österreich), Jonathan Klinsmann (U23 USA), Maximilian Mittelstädt, Arne Maier, Lukas Klünter, Jordan Torunarigha (alle U21 Deutschland), Florian Baak, Palko Dardai (beide U20 Deutschland) sowie Dennis Jastrzembski (U19 Deutschland) auf Reisen.

Sein Spieler-Kontingent wird Trainer Pal Dardai in der neuen Woche entsprechend mit Talenten aus dem Nachwuchs aufstocken. Am Donnerstag testet Hertha gegen den Zweitliga-Fünften Holstein Kiel (13 Uhr, Amateurstadion).

Steffen Rohr