Kuntz beruft drei Neulinge

U 21: Müller und Iyoha nominiert - Eilantrag für Nmecha

Florian Müller

Erstmals berufen: FSV-Keeper Florian Müller. imago

Der gebürtige Hamburger Nmecha, der einen deutschen Pass besitzt, könnte erstmals für eine deutsche U-Nationalmannschaft zum Einsatz kommen. Zuvor hatte der Stürmer von Championship-Klub Preston North End bereits für englische Jugend-Nationalmannschaften gespielt. "Er hat bei uns sein Interesse bekundet, für den DFB und sein Geburtsland Deutschland zu spielen. Wir möchten den Spieler bei diesem Vorhaben gerne unterstützen. Deshalb haben wir bei der FIFA einen Eilantrag auf Verbandswechsel gestellt", erklärt Joti Chatzialexiou, Sportlicher Leiter Nationalmannschaften. "Unabhängig davon, ob dieser bis zu den Spielen vorliegt, können Lukas und das Team die Länderspielphase nutzen, um sich gegenseitig kennenzulernen."

Deutschland trifft am kommenden Donnerstag (21. März, 18.30 Uhr) in Essen auf Frankreich und fünf Tage später in Bournemouth auf England (26. März, 20.45 Uhr). Es sind die beiden letzten offiziellen Spiele vor der U-21-Europameisterschaft in Italien und San Marino (16. bis 30. Juni).

"Wir haben uns für die beiden letzten Spiele vor der EURO bewusst die Top-Favoriten auf den Titel rausgesucht. Das werden zwei echte Bewährungsproben", sagt DFB-Trainer Stefan Kuntz. "Danach wissen wir, wo wir stehen und in welchen Bereichen wir uns vielleicht noch mit Blick auf die EURO verbessern müssen."

Neben Nmecha stehen Florian Müller (FSV Mainz 05) und Emmanuel Iyoha (Erzgebirge Aue) vor ihrem Debüt. Nadiem Amiri (TSG 1899 Hoffenheim) und Lukas Klünter (Hertha BSC), beide U-21-Europameister von 2017, kehren in das 24-köpfige Aufgebot zurück.

Das Aufgebot im Überblick

Tor: Svend Brodersen (FC St. Pauli), Florian Müller (1. FSV Mainz 05), Moritz Nicolas (Borussia Mönchengladbach)
Abwehr: Waldemar Anton (Hannover 96), Timo Baumgartl (VfB Stuttgart), Benjamin Henrichs (AS Monaco), Lukas Klünter (Hertha BSC), Maximilian Mittelstädt (Hertha BSC), Pascal Stenzel (SC Freiburg), Jordan Torunarigha (Hertha BSC), Felix Uduokhai (VfL Wolfsburg)
Mittelfeld: Nadiem Amiri (TSG Hoffenheim), Mahmoud Dahoud (Borussia Dortmund), Johannes Eggestein (Werder Bremen), Eduard Löwen (1. FC Nürnberg), Arne Maier (Hertha BSC), Florian Neuhaus (Borussia Mönchengladbach), Levin Öztunali (1. FSV Mainz 05), Abdelhamid Sabiri (Huddersfield Town), Luca Waldschmidt (SC Freiburg)
Sturm: Emmanuel Iyoha (Erzgebirge Aue), Lukas Nmecha (Preston North End), Marco Richter (FC Augsburg), Janni Serra (Holstein Kiel)

cfl