NHL am Donnerstag: 2:1 über Montreal

33 Paraden! Greiss führt Islanders zum Sieg

Thomas Greiss

33 Paraden gegen die Canadiens: Thomas Greiss. picture-alliance

Der 33 Jahre alte Keeper aus Füssen überzeugte mit 33 Paraden. Der Landshuter Tom Kühnhackl und Verteidiger Dennis Seidenberg standen erneut nicht im Aufgebot der Islanders. Anders Lee sicherte mit seinem 25. Saisonsieg den Heimsieg kurz vor Schluss. Im Mitteldrittel hatten Adam Pelech für New York und Jordie Benn für Montreal getroffen. Die New Yorker (89 Punkte) festigten mit dem 41. Saisonsieg den zweiten Platz in der Metropolitan Division. Montreal hat 81 Zähler auf dem Konto.

Ducks und Kings verlieren

Korbinian Holzer und die Anaheim Ducks mussten sich derweil den Arizona Coyotes mit 1:6 geschlagen geben. Der 31-jährige Münchner blieb ohne Scorer-Punkt. Die Kalifornier (65 Punkte) belegen den vorletzten Platz in der Western Conference. Matchwinner der Coyotes war Vinnie Hinostroza mit einem Hattrick.

Ex-Bundestrainer Marco Sturm kassierte mit den Los Angeles Kings eine 1:3-Heimpleite gegen die Nashville Predators. Die Kings (59 Punkte) bleiben das schlechteste Team im Westen.

NHL, Donnerstag, 14. März

Buffalo Sabres - Pittsburgh Penguins 0:5
New York Islanders - Montreal Canadiens 2:1
Philadelphia Flyers - Washington Capitals 2:5
Ottawa Senators - St. Louis Blues 2:0
Detroit Red Wings - Tampa Bay Lightning 4:5
Minnesota Wild - Dallas Stars 1:4
Winnipeg Jets - Boston Bruins 4:3
Arizona Coyotes - Anaheim Ducks 6:1
Los Angeles Kings - Nashville Predators 1:3
San Jose Sharks - Florida Panthers 2:4

aho/dpa