WTA- und ATP-Turniere von Indian Wells

Kerber ringt Sabalenka nieder - Barthel unterliegt Venus

Mona Barthel

Wenig Grund zur Freude hatte Mona Barthel im Spiel gegen Venus Williams. imago

Angelique Kerber ist ins Viertelfinale des Tennisturniers von Indian Wells eingezogen. Die 31 Jahre alte Kielerin setzte sich am Dienstag (Ortszeit) in 1:43 Stunden mit 6:1, 4:6, 6:4 gegen die an Nummer neun gesetzte Weißrussin Aryna Sabalenka durch. "Ich denke, das Spiel gibt mir Vertrauen, dass ich ein Match drehen kann, dass ich drei Sätze spielen kann und dass ich in den entscheidenden Momenten da bin", sagte Kerber.

Es war das erste Duell der beiden Spielerinnen auf der WTA-Tour. In der nächsten Runde des stark besetzten Hartplatzturniers in Kalifornien trifft die Weltranglisten-Achte Kerber auf die Amerikanerin Venus Williams. Die 38-Jährige hatte sich zuvor gegen Mona Barthel (28) aus Neumünster mit 6:4, 6:4 durchgesetzt.

Unerwartet früh vorbei ist das Turnier für die Weltranglisten-Erste Naomi Osaka. Die 21 Jahre alte Japanerin musste sich der Schweizerin Belinda Bencic mit 1:6, 3:6 geschlagen geben. Die frühere Top-10-Spielerin, die zuletzt das Turnier in Dubai gewonnen hatte, könnte im Halbfinale auf Kerber treffen.

Überraschend gescheitert ist auch Simona Halep, die Nummer zwei der Weltrangliste. Die Rumänin verlor gegen die ungesetzte Tschechin Marketa Vondrousova mit 2:6, 6:3, 2:6.

Nadal und Federer weiter

Keine Blöße gaben sich im Herren-Wettbewerb - nach dem Aus des Topgesetzten Novak Djokovic gegen Philipp Kohlschreiber - die Favoriten Rafael Nadal (Nummer 2) und Roger Federer (Nummer 4). Nadal bezwang den Argentinierer Diego Sebastian Schwartzman mit 6:3, 6:1, Federer behielt gegen seinen Landsmann Stanislas Wawrinka ebenfalls glatt in zwei Sätzen mit 6:3, 6:4 die Oberhand.

Stationen einer tollen Karriere: Federer macht die 100 voll