Keeper macht sich ein vorgezogenes Geschenk

Hoffenheim Matchwinner Klein: "Ein geiles Gefühl"

Daniel Klein

Avancierte zum Matchwinner: Keeper Daniel Klein. imago

"Das war schon ein verdienter Sieg. Wir waren die bessere Mannschaft. Der Gegner hatte nur eine Chance mit dem Lattenschuss. Wir hatten mehrere gute Möglichkeiten, klar ist es glücklich, wenn man das Spiel dann im Elfmeterschießen gewinnt", sagte TSG-Trainer Marcel Rapp nach der Partie.

Viele Chancen gab es in den 90 Minuten insgesamt nicht, am Ende musste die Lotterie Elfmeterschießen die Entscheidung bringen. Und dort behielten die Gastgeber kühlen Kopf, verwandelten alle vier Strafstöße und konnten sich auf Schlussmann Klein verlassen. "Dafür sind sie ja da, dass sie ab und zu mal einen halten. Wir wussten, dass wir gute Karten haben, weil Daniel schon einige gehalten hat und wir zudem viel Vertrauen in unsere Schützen haben. Deswegen haben wir auch in der Schlussphase auch nicht aufgemacht", berichtete Rapp.

Spielersteckbrief Klein

Klein Daniel

TSG Hoffenheim

Deutschland

Spielerprofil
Trainersteckbrief Rapp

Rapp Marcel

TSG 1899 Hoffenheim (A-Junioren)

Deutschland

Trainersteckbrief

Vorgezogenes Geburtstagsgeschenk

Für Klein war es ein vorzeitiges Geburtstagsgeschenk, der Keeper wird am morgigen Mittwoch 18 Jahre alt. "Ein geiles Gefühl, der Mannschaft so zu helfen, jetzt kommt Real, darauf haben wir alle gehofft", so ein strahlender Torwart. Seit dem Winter ist Klein regelmäßig bei der ersten Mannschaft von Julian Nagelsmann dabei. Anfang Januar wurde Schlussmann Gregor Kobel nach Augsburg verliehen und der Verein entschied sich, keinen neuen Keeper zu holen, sondern auf Klein als dritten Torwart hinter Oliver Baumann und Alexander Stolz zu vertrauen.

Highlight-Spiel gegen Real

Bisher kam er zwar in der Bundesliga nicht zum Einsatz, doch bei den Junioren hat er wie auch am Dienstag seine Qualität unter Beweis gestellt. Nun freut sich der U-19-Nationalspieler, der 18 Spiele für Deutschland machte, mit seinen Teamkollegen auf die nächste Runde gegen Real. Das Viertelfinale gegen den Nachwuchs der Königlichen findet am 3. April statt. "Das wird schon ein absolutes Highlight und sicher nochmal eine ganz andere Kategorie von Gegner", weiß Coach Rapp.

mst/pif