1. FC Köln: Rückkehrer Modeste steht bereit

Terodde fällt aus - Risse erleidet allergischen Schock

Simon Terodde und Marcel Risse

FC-Sorgenkinder: Simon Terodde und Marcel Risse. imago

Kurz und knapp teilte der FC bei Twitter mit, dass Risse nach dem Mittagessen einen allergischen Schock erlitten habe und medizinisch versorgt werden musste. Der 29-jährige Mittelfeldspieler werde nicht am Nachmittagstraining teilnehmen, hieß es weiter. Wie es Risse geht und wann er wieder einsteigen kann, ist nicht bekannt.

Zudem erklärte eine Vereinssprecherin am Dienstag, dass Terodde in dieser Woche wegen einer Mandelentzündung nicht trainieren und die kurze Reise nach Duisburg zum Auswärtsspiel am kommenden Sonntag (13.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) dementsprechend nicht mit antreten kann.

Spielersteckbrief Risse

Risse Marcel

Spielersteckbrief Terodde

Terodde Simon

2. Bundesliga - Torjäger 2018/19
Terodde Simon
27
Cordoba Jhon
14
Hinterseer Lukas
13

Der 31-jährige Angreifer hat am vergangenen Samstag seine Vier-Spiele-Flaute eindrucksvoll beendet und den FC beim 5:1-Sieg gegen Arminia Bielefeld quasi im Alleingang zum nächsten Dreier geschossen.

Terodde führt die Torjägerliste der 2. Bundesliga ohnehin souverän mit 26 Treffern an. Seine ersten "Verfolger" Lukas Hinterseer (VfL Bochum) und Pascal Testroet (Erzgebirge Aue) kommen auf je 13 Tore - also zusammen auf Teroddes Ausbeute.

Als Alternative kann Trainer Markus Anfang auf Rückkehrer Anthony Modeste setzen, der bisher in fünf Einsätzen auf vier Tore kommt.

mkr/cfl