Augsburg: Wer kehrt gegen Hannover zurück?

Finnbogason und Co.: Baum muss abwägen

Absolvierte leichtes Training: Augsburgs Angreifer Alfred Finnbogason.

Absolvierte leichtes Training: Augsburgs Angreifer Alfred Finnbogason. imago

Zum Start in die neue Woche gab es immerhin Nachrichten, die Hoffnung machen. Alfred Finnbogason (Wadenblessur), Jeffrey Gouweleeuw und Jan Moravek (beide Adduktorenprobleme) konnten am Montag zumindest ein leichtes Training absolvieren. Wer aus dem Trio am Samstag wieder zur Verfügung steht, wird sich aber erst im Laufe der Woche zeigen. Auch Dong-Won Ji und Konstantinos Stafylidis, die gegen Leipzig beide wegen muskulärer Probleme im Oberschenkel passen mussten, sind noch fraglich.

Um der Vielzahl von Muskelverletzungen entgegenzuwirken, verpflichtete der FCA zuletzt den erfahrenen Fachmann Fredi Binder , der 36 Jahre lang als Physiotherapeut für den FC Bayern im Einsatz war. Das Risiko eines voreiligen Comebacks und somit eines erneuten Rückschlags wird Baum aber gerade bei den schon länger pausierenden Finnbogason und Gouweleeuw wohl nicht eingehen. Ein weiterer Ausfall der beiden Leistungsträger über die anstehende Länderspielpause hinaus würde den FCA zu sehr schmerzen. Bei seiner Personalauswahl für Samstag muss Baum daher Chancen und Gefahren genau abwägen.

Sicher zurückkehren wird André Hahn, der in Leipzig seine Gelbsperre abgesessen hat. Reece Oxford hingegen wird noch einmal fehlen. Nach sieben Tagen endet an diesem Dienstag die Frist, innerhalb der noch einmal Einspruch gegen das Urteil des DFB-Sportgerichts eingelegt werden kann. Der FCA wird dies aber wohl nicht mehr tun, somit hat die Sperre von drei Spielen bestand.

David Bernreuther