Youth-League-Duell mit Kiew - Chefcoach lobt Mentalität

Nagelsmann über U 19: "Diese Gier ist sehr, sehr wichtig"

Er verfolgt die Hoffenheimer U 19 weiter intensiv: Profi-Coach Julian Nagelsmann.

Er verfolgt die Hoffenheimer U 19 weiter intensiv: Profi-Coach Julian Nagelsmann. imago

Und der Nachwuchs der Kraichgauer hat die erste Phase des Wettbewerbs gegen die Konkurrenten aus Donezk, Lyon und von Manchester City sogar als Gruppensieger überzeugend überstanden. Am Dienstagnachmittag (16 Uhr, Dietmar-Hopp-Stadion in Hoffenheim) startet die Mannschaft von Trainer Marcel Rapp in die K.-o.-Phase. In dem im Gegensatz zu den Senioren in nur einem Entscheidungsspiel ausgetragenen Achtelfinale empfängt Hoffenheim Dynamo Kiew und hätte im Erfolgsfall im Viertelfinale den Nachwuchs von Real Madrid zu Gast.

"In der Gruppenphase birgt das schon Gefahren aufgrund der Belastungen und Reisen, das ist schon extrem für so junge Kerle, jetzt sind es große Chancen", findet Nagelsmann. In der Tat sind die sonst so erfolgsverwöhnten Hoffenheimer Junioren in der Nachwuchs-Bundesliga Süd/Südwest aktuell nur auf Rang fünf platziert.

die letzten 10 Spiele - TSG Hoffenheim
VfB (H)
1
:
2
Mainz (A)
3
:
1
Nürnberg (A)
2
:
1
Porto (H)
0
:
3
E. Frankfurt (H)
1
:
2
Freiburg (A)
3
:
3
Real Madrid (H)
4
:
2
Karlsruhe (H)
3
:
2
Kaiserslautern (A)
2
:
7
Dyn. Kiew (H)
4
:
2
alle Termine
UEFA Youth League - Achtelfinale
Achtelfinale
Trainersteckbrief Nagelsmann

Nagelsmann Julian

TSG 1899 Hoffenheim

Deutschland

Trainersteckbrief
Trainersteckbrief Rapp

Rapp Marcel

TSG 1899 Hoffenheim (A-Junioren)

Deutschland

Trainersteckbrief

Natürlich solltest du Talent haben, aber das haben sie, sonst spielst du nicht in der U 19 eines Bundesligisten.

Julian Nagelsmann

Dafür haben sie die Erwartungen in der Youth League jetzt schon übertroffen. "Es ist immer gut, dich international zu messen, weil die anderen Nationen anders spielen und viel Körperlichkeit auf dich zukommt", erklärt Nagelsmann, der als ständiger Beobachter die Spiele der U 19 vor Ort verfolgte. "Sie waren auch in der Gruppenphase nicht immer die bessere Mannschaft, aber hatten viel Gewinnermentalität auf dem Feld." Ein wesentliches Element für Talente vor dem keineswegs selbstverständlichen Sprung in eine Profikarriere. "Unbedingt gewinnen wollen, das ist das Wichtigste, was ein Jugendspieler lernen muss, um ganz nach oben zu kommen", sagt Nagelsmann, "natürlich solltest du Talent haben, aber das haben sie, sonst spielst du nicht in der U 19 eines Bundesligisten. Aber diese Gier ist sehr, sehr wichtig."

Wer weiß, wie weit vor allem diese Kerntugend die Hoffenheimer U 19 noch tragen kann. "Grundsätzlich traue ich ihnen alles zu, wenn man die Vorrunde übersteht", so Nagelsmann.

Michael Pfeifer

17

De Ligt ist "Golden Boy" 2018: Das waren seine Vorgänger