Events

FIFA eNations Cup: Neue Nationen und eLions vorgestellt

England stellt Kandidaten vor

FIFA eNations Cup: Neue Nationen und eLions vorgestellt

Neue Nationen und die eLions - England macht sich bereit für den FIFA eNations Cup.

Neue Nationen und die eLions - England macht sich bereit für den FIFA eNations Cup. FA

Insgesamt 16 eFootball-Nationalteams sollen am Ende beim FIFA eNations Cup teilnehmen. Um die passenden Spieler zu finden, kann jedes Land eine nationale eFootball-Meisterschaft austragen. Dort sollen dann die zwei besten Spieler für die Nationalmannschaft ermittelt werden.

Mit Portugal, Dänemark, Südafrika, Mexiko, Finnland, Frankreich, Neuseeland und Schweden sind zu den bereits bekannten Ländern (Argentinien, Norwegen, England und Australien) acht neue Nationen hinzugekommen. Vor allem England scheint keine Zeit verlieren zu wollen, denn der FIFA eNations Cup startet schon am 13. April. Die Football Association (FA) geht mit gutem Beispiel voran und hat bereits zwei potenzielle Vertreter angekündigt, die zu den nationalen Live-Finals eingeladen werden, um sich dem englischen eFootball-Team anzuschließen. Wie von kicker eSports prognostiziert, handelt es sich bei einem der Spieler um Shaun 'Shellz' Springette. Der zweite Auserwählte ist Jas 'Jas' Singh.

zum Thema

Der englische Fußballverband hat auch schon gleich den passenden Namen für die eFootball-Abteilung bereit: An Anlehnung an die traditionelle Nationalmannschaft treten die eSportler als "eLions" auf. Der Cup, wo die englischen Nationalspieler ausgesucht werden, wird am 14. März ausgetragen und kann live auf YouTube verfolgt werden. Auch Frankreich hat bereits eine FIFA-Nationalmannschaft und wird vermutlich aus diesem Pool an Spielern seine Kandidaten aufstellen. Weitere Nationen für den FIFA eNations Cup sollen am Montag von der FIFA angekündigt werden.

Nicole Lange

Defensives Denken wird benötigt

FIFA 19: Die Grundlagen des Konters

alle Videos in der Übersicht