Hanseaten verlängern vorzeitig mit dem verletzten Spanier

Jairo hat sich "top verhalten" - und bleibt beim HSV

Jairo

Hat seinen Vertrag in Hamburg verlängert - und greift allmählich wieder an: Jairo. imago

Lediglich zwei Spiele hat HSV-Profi Jairo in dieser Zweitliga-Saison absolviert, am 1. und am 2. Spieltag. Seither fällt der Linksaußen allerdings mit einer langwierigen Knieverletzung, genauer gesagt einem Totalschaden (vorderes und hinteres Kreuzband sowie das Innenband gerissen) aus.

Trotzdem spricht der Bundesliga-Absteiger dem Spanier, der sich inzwischen auch wieder im Aufbautraining befindet, das Vertrauen aus und verlängerte den Vertrag bis 30. Juni 2020. "Jairo hat sich hier beim HSV von Beginn an wohlgefühlt und super integriert. Er hat sich auch nach seiner schweren Verletzung top verhalten und sich immer mit unserem gemeinsamen Weg identifiziert", wird HSV-Sportvorstand Ralf Becker in einer offiziellen Mitteilung vom Donnerstag zitiert. "Wir haben ihm in dieser schweren Zeit zur Seite gestanden und ihn bei seinem Rehaprozess eng begleitet. Er hat gute Fortschritte gemacht und wenn der Prozess weiterhin gut verläuft, hoffen wir, dass er zur neuen Saison wieder auf dem Platz stehen kann."

Spielersteckbrief Jairo

Samperio Bustara Jairo

Trainersteckbrief Wolf

Wolf Hannes

Hamburger SV - Die letzten Spiele
Aalborg BK (H)
1
:
0
Kiel (A)
1
:
1
Hamburger SV - Vereinsdaten

Gründungsdatum

29.09.1887

Vereinsfarben

Blau-Weiß-Schwarz

Insgesamt bringt es der 1993 in Cabezon de la Sal (Kantabrien) geborene Jairo, der über die Stationen Racing Santander und FC Sevilla letztlich im Jahr 2014 in Deutschland gelandet war, auf 72 Bundesliga-Einsätze für den 1. FSV Mainz 05 (elf Tore, 14 Assists), ehe er im Sommer 2018 nach einem Engagement bei UD Las Palmas (elf La-Liga-Partien) an die Elbe nach Hamburg wechselte.

Jairo: "Ich möchte mich bei allen Beteiligten bedanken"

Jairo, mit vollen Namen Jairo Samperio Bustara, ist von der Wertschätzung äußert angetan und sagt: "Ich bin stolz darauf, noch eine weitere Saison mit dem HSV verbunden zu sein. Ich möchte mich bei allen Beteiligten für ihr großes Vertrauen bedanken, für die unermüdliche Unterstützung des Trainerstabs, der Ärzte sowie meiner Kollegen, die mir zum Zeitpunkt meiner Verletzung und in der anschließenden Reha klasse zur Seite gestanden haben. Ich freue mich sehr, in Zukunft weiter an ihrer Seite die große Geschichte dieses Klubs weiterschreiben zu können."

mag