NBA: Harden sorgt für Rockets-Sieg gegen die Raptors

Boston dominiert Golden State - OKC verliert wieder

Gordon Hayward

Topscorer von der Bank: Gordon Hayward war Bostons Garant für den Erfolg über Golden State. picture alliance

Gegen die Minnesota Timberwolves zogen die Oklahoma City Thunder am Dienstag (Ortszeit) mit 120:131 den Kürzeren. Schröder erzielte in rund 30 Minuten 14 Zähler und vier Rebounds, Russell Westbrook kam auf 38 Punkte. Minnesotas Allstar Karl-Anthony Towns war mit 41 Punkten und 14 Rebounds der Topscorer der Partie. OKC liegt mit einer Bilanz von 39 Siegen und 25 Niederlagen auf dem vierten Platz der Western Conference.

Hayward punktet stark von der Bank

Daniel Theis und die Boston Celtics fuhren indes einen überzeugenden 125:98-Erfolg bei Titelverteidiger Golden State Warriors ein. Der 26-jährige Theis verbuchte zwei Punkte und vier Rebounds. Bostons Gordon Hayward war mit 30 Zählern der erfolgreichste Werfer auf dem Parkett. Die Celtics (39:26) sind aktuell Fünfter im Osten und liegen weiter voll auf Play-off-Kurs.

National Basketball Association - Woche 21
Woche 21

Mit Golden State hatten die Superstars Kevin Durant (18 Punkte) und Stephen Curry (23) klar das Nachsehen. Trotz der nun dritten Pleite aus zuletzt vier Partien führt das Top-Team aus Oakland/Kalifornien die Western Conference weiterhin an.

Toronto unterliegt Hardens Rockets

Topstar James Harden führte die Houston Rockets mit 35 Punkten zu einem 107:95-Erfolg gegen die Toronto Raptors. Nachwuchsspieler Isaiah Hartenstein stand erneut nicht im Aufgebot der Texaner. Houston (39:25) ist nach dem sechsten Sieg in Folge Dritter im Westen.

NBA am Dienstag

Minnesota Timberwolves - Oklahoma City Thunder 131:120
Golden State Warriors - Boston Celtics 95:128
Indiana Pacers - Chicago Bulls 105:96
Philadelphia 76ers - Orlando Magic 114:106
Toronto Raptors - Houston Rockets 95:107
Memphis Grizzlies - Portland Trail Blazers 120:111

dpa/sid